Kurse am russischen Aktienmarkt brechen am Donnerstag ein

© SNA / Anton DenisovMoskauer Börse
Moskauer Börse - SNA, 1920, 24.02.2022
Der russische Aktienmarkt ist am Donnerstagmorgen um mehr als elf Prozent eingebrochen, berichten Medien.
Nachdem der russische Präsident Wladimir Putin die Entscheidung über die Einleitung einer Spezialoperation im Donbass bekannt gegeben hatte, stürzten Börsenkurse ab.
Der Moskauer Micex-Index für auf Rubel lautende Aktien mit einem zusätzlichen Code (iMOEX2) fiel um 07.00 Uhr Moskauer Zeit (05.00 Uhr MEZ) um 11,24 Prozent auf 2737,91 Punkte.
© SNA / Vitaly BelousovAnzeigetafel mit Informationen über den Wechselkurs in Moskau, Russland.
Anzeigetafel mit Informationen über den Wechselkurs in Moskau, Russland. - SNA, 1920, 24.02.2022
Anzeigetafel mit Informationen über den Wechselkurs in Moskau, Russland.
Kurz nach der Eröffnung des Handels am Donnerstag fielen der russische Aktienmarkt und der Rubel aufgrund starker Verkäufe bis an die von der Moskauer Börse festgelegten Grenzen. Der Dollar stieg auf 84,075 Rubel an, der Euro auf 95,2425 Rubel und der Moskauer Börsenindex fiel um 11,3 Prozent.
Am Donnerstagmorgen kündigte der russische Präsident Wladimir Putin eine Spezialoperation zum Schutz der Donbass-Republiken Lugansk und Donezk an. Dies sei eine Antwort auf entsprechende Bitten der Volksrepubliken, Beistand bei der Abwehr der Aggression der ukrainischen Streitkräfte zu leisten. Die Ukraine rief ihrerseits den Kriegszustand aus.
Detail des Sowjetischen Ehrenmals in Berlin-Treptow am Tag des Sieges, 9. Mai 2020 - SNA, 1920, 23.02.2022
Wollt Ihr den totalen Krieg?!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала