Großbritannien kündigt neue Sanktionen gegen Russland an

© AP Photo / Kirsty O'ConnorBritischer Premierminister Boris Johnson
Britischer Premierminister Boris Johnson - SNA, 1920, 24.02.2022
Großbritannien hat neue Sanktionen gegen Russland wegen der Militäroperation im Donbass angekündigt. Betroffen sind laut dem britischen Premierminister Boris Johnson unter anderem die staatliche Bank VTB und die Fluggesellschaft „Aeroflot“.
Großbritannien hat neue Sanktionen gegen Russland wegen der Militäroperation im Donbass angekündigt. Betroffen sind laut dem britischen Premierminister Boris Johnson unter anderem die staatliche Bank VTB und die Fluggesellschaft „Aeroflot“.
„Wir frieren das Vermögen der VTB vollständig ein“, sagte Johnson am Donnerstag im britischen Parlament.
Er fügte hinzu, dass die bestehenden Druckmittel den vollständigen Ausschluss russischer Banken aus dem britischen Finanzsystem ermöglichen würden.
Großbritannien verbietet auch die Aktivitäten der Fluggesellschaft „Aeroflot“ auf dem Territorium des Staates, verhängt Sanktionen gegen einige russische Unternehmen und stoppt den Export aller Güter mit doppeltem Verwendungszweck aus Russland.
„Es werden auch Sanktionen gegen Belarus wegen seiner Rolle beim Angriff auf die Ukraine verhängt“, fügte Johnson hinzu.
Am Donnerstagmorgen kündigte Putin eine Spezialoperation zum Schutz der Donbass-Republiken Lugansk und Donezk an. Die Ukraine rief daraufhin den Kriegszustand aus. Russland habe nicht vor, die Ukraine zu besetzen. Die russische Armee werde jedoch auf Bitten der Volksrepubliken Donezk und Lugansk Hilfe bei der Abwehr der Aggression der ukrainischen Streitkräfte leisten, erklärte Putin.
Vor der Militäroperation hatte sich der russische Präsident in einer Rede an die Bürger Russlands, an die Ukraine und auch an den Westen gewandt.
Russlands Präsident Wladimir Putin hält eine Ansprache an die Bürger Russlands und an die Landsleute im Ausland. Moskau, 21. Februar 2022 - SNA, 1920, 24.02.2022
Wladimir Putins Rede zur Donbass-Anerkennung – Teil II
Angesichts des Militäreinsatzes im Donbass brach der ukrainische Präsident am Donnerstag die diplomatischen Beziehungen mit Moskau ab.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала