Genesenen-Zertifikate wieder 180 Tage gültig – zumindest für Geimpfte

© REUTERS / KAI PFAFFENBACH2-Regel in Deutschland
2-Regel in Deutschland  - SNA, 1920, 23.02.2022
Die Laufzeit des Genesenen-Status nach einer Corona-Infektion kann sich wieder auf 180 Tage verlängern, berichtet die Deutsche Apotheker Zeitung (DAZ). Zumindest wenn man geimpft und genesen ist und sich ein entsprechendes Zertifikat in der Apotheke ausstellen lässt. Dies könnte eventuell auch für Ungeimpfte gelten.
Quasi über Nacht wurde im Januar die Dauer des Genesenen-Status nach einer Corona-Infektion eigenmächtig vom Robert-Koch-Institut (RKI) von sechs Monaten auf drei Monate verkürzt. Dadurch verloren Millionen Menschen in Deutschland von einem Tag auf den anderen ihren Genesenen-Status.
Dies hatte zu heftigen Diskussionen in Politik und Bevölkerung und beinahe zu einem Bruch zwischen RKI-Chef Lothar Wieler und Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) geführt. Zumal dieser deutsche Sonderweg der EU-Richtlinie von sechs Monaten Schutz für Genesene widerspricht. In manchen Ländern – wie der Schweiz – gelten Menschen nach einer Sars-Cov-2-Infektion gar für neun bis zwölf Monate als genesen.

Gerichte kippen Beschluss – in Einzelfällen

Am 17. Februars hatte das Verwaltungsgericht Berlin beschlossen, dass die Verkürzung des Genesenen-Status rechtswidrig ist. Die zuständige 14. Kammer des Gerichts urteilte: Die Bundesregierung müsse selbst über die Geltungsdauer des Genesenen-Status entscheiden. Die Verkürzung des Genesenen-Status von sechs auf drei Monate hätte nicht durch das RKI als Bundesoberbehörde beschlossen werden können. Dies überschreite die Grenzen der gesetzlichen Ermächtigung. Ähnlich hat das Verwaltungsgericht München am 21. Februar in Bezug auf drei Eilanträge geurteilt.
Bereits vergangene Woche verwies der Bundestag in einer kurzen Gesetzesänderung die Zuständigkeit für die Festlegung des Genesenen-Status wieder zurück vom RKI an die Bundesregierung beziehungsweise das Bundesgesundheitsministerium. An der dreimonatigen Gültigkeit des Genesenen-Status will Lauterbach jedoch festhalten.
Corona-Impfung (Symbolbild) - SNA, 1920, 23.02.2022
Offener Brief: Ärzte gegen Covid-Impfpflicht

180 Tage für Geimpfte, 90 Tage für Ungeimpfte?

Trotzdem scheint es eine Lücke zu geben, mit der der Genesenen-Status wieder sechs Monate gültig sein kann. Apotheken dürfen Genesenen-Zertifikate nun wieder mit einer Gültigkeit von 180 Tagen ausstellen, wie dies den EU-Vorgaben entspricht. Das berichtet zumindest die Deutsche Apotheker Zeitung (DAZ). Hintergrund ist, dass das RKI die Gültigkeit von 90 Tage nur für gänzlich Ungeimpfte empfiehlt, für alle anderen gelten die 180 Tage. Die DAZ schreibt dazu:
„Was dabei von vielen übersehen wurde: Die verkürzte Frist gilt nur für Personen, die weder vor noch nach der Genesung eine Impfung erhalten haben. Für Personen, die vor oder nach ihrer durchgemachten Infektion geimpft wurden, sei in der Regel das ausgestellte digitale Impfzertifikat der EU als Vorlage ausreichend, erklärte das RKI. Gleichwohl habe auch dieser Personenkreis das Recht, sich auf Wunsch ein digitales Genesenen-Zertifikat nach EU-Vorgaben ausstellen zu lassen.“

Keine Prüfpflicht des Impfstatus in der Apotheke

Allerdings dürfte für Genesene, die bereits vor ihrer Infektion gegen Covid-19 geimpft waren, die Gültigkeitsdauer ihrer Genesenen-Zertifikate keine große Rolle spielen. Denn sie gelten bereits mit einer Impfung als vollständig geimpft. Zwei Impfungen plus eine durchstandene Corona-Infektion werden einer dritten Impfung gleichgestellt, die auch als Booster genannt. Dies reicht als Nachweis zur Teilhabe in allen Bereichen des Lebens. Somit ist der Genesenen-Status in erster Linie für ungeimpfte Genesene interessant. Hier vermutet die Autorin der Apothekerzeitung, dass in der Praxis auch Ungeimpfte in der Apotheke ein EU-Genesenen-Zertifikat über sechs Monate erhalten würden. Der Impfstatus wird nämlich gewöhnlich nicht abgefragt – für Apotheken besteht keine Prüfpflicht:
„Nach dem Impfstatus wird dabei offenbar nicht unterschieden, das heißt, auch für Ungeimpfte sind die Zertifikate wieder 180 Tage gültig. Das entspricht zwar den EU-Vorgaben, aber nicht der fachlichen Einschätzung des RKI“, schreibt die DAZ.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала