Attentat auf Ex-Verteidigungsminister der DVR gemeldet

© SNA / Sergej Awerin / Zur BilddatenbankEin Stück Munition, die bei Beschüssen von Ortschaften in der Donbass-Region verwendet wurde
Ein Stück Munition, die bei Beschüssen von Ortschaften in der Donbass-Region verwendet wurde - SNA, 1920, 22.02.2022
Laut dem Ministerium für Staatssicherheit der Donezker Volksrepublik (DVR) ist ein Attentat auf den Ex-Verteidigungsminister der Republik Wladimir Kononow begangen worden.
„Heute, am 22. Februar um 16:32 Uhr (Ortszeit), wurde in der Nähe der Kreuzung der Straßen Lasarenko und Tsusimskaja ein Versuch unternommen, einen Terroranschlag gegen den ehemaligen Verteidigungsminister der DVR, Wladimir Kononow, durchzuführen“, heißt es in einer offiziellen Erklärung. Es wird darauf hingewiesen, dass ein Zivilist, der unterwegs war und sich mit dem Politiker treffen sollte, bei der Explosion seine rechte Hand verlor. Wegen des Terroranschlags wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Anerkennung von DVR und LVR durch Russland

Der russische Präsident, Wladimir Putin, hatte in einer Videoansprache an die Bürger Russlands am Montagabend die Entscheidung bekannt gegeben, die Volksrepubliken Donezk und Lugansk (DVR und LVR) als unabhängige Staaten anzuerkennen. Der Präsident erklärte, die Lage im Donbass sei kritisch geworden, und forderte das Parlament auf, die erforderlichen Dokumente zu ratifizieren.
Zuvor hatten die selbst ernannten Volksrepubliken Putin um Anerkennung gebeten und um Hilfe angerufen. Vor gut einer Woche hatte die Staatsduma den Staatschef in einem entsprechenden Appell zur Anerkennung aufgerufen. Mehrere Abgeordnete argumentierten bei der Parlamentsdebatte in Moskau, dass in der Ostukraine bereits seit acht Jahren Krieg herrsche und eine Lösung nötig sei.
Nach seiner Ansprache hat Putin im Beisein der Republikchefs von Donezk und Lugansk den Text der Anerkennung der beiden Volksrepubliken unterzeichnet sowie mit beiden Republiken Verträge über gegenseitige Freundschaft und Unterstützung geschlossen, die die Chefs der beiden Volksrepubliken gegenzeichneten.
Ein Flugzeug der US-Luftwaffe hat in die Ukraine Panzerfahrzeuge HMMWV (Humvee) geliefert (Boryspil, 25.03.2015) - SNA, 1920, 22.02.2022
Waffenlieferungen an die Ukraine in Zahlen: Wer, was und wie viel
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала