Comeback auf eigener Bühne: Trumps Plattform „Truth Social” zum Download verfügbar

© AFP 2022Ein am 20. Oktober 2021 aufgenommenes Archivfoto zeigt die Suche im App-Store auf einem Smartphone nach der Anwendung "Truth Social", mit einem Foto des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump auf einem Computerbildschirm im Hintergrund, in Los Angeles.
Ein am 20. Oktober 2021 aufgenommenes Archivfoto zeigt die Suche im App-Store auf einem Smartphone nach der Anwendung Truth Social, mit einem Foto des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump auf einem Computerbildschirm im Hintergrund, in Los Angeles.  - SNA, 1920, 21.02.2022
Das vom ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump ins Leben gerufene soziale Netzwerk „Truth Social” ist seit spätem Sonntagabend im Vertrieb der App Stores zugänglich. Vom neuen Social-Media-Projekt erhofft sich der von mehreren Plattformen verbannte frühere US-Staatschef neue Möglichkeiten zur ungehinderten Meinungsäußerung.
Die Anwendung kann bereits zwar heruntergeladen, aber noch nicht genutzt werden: Die Nutzer werden „aufgrund einer massiven Nachfrage“ bei der Erstellung eines Kontos auf eine Warteliste gesetzt. „Wir lieben Sie und Sie sind nicht bloß eine weitere Nummer für uns“, hieß es in einer Benachrichtigung, die ein SNA-Korrespondent erhielt, nachdem er sich registriert hatte.
Zuvor hatte der ehemalige republikanische Kongressabgeordnete Devin Nunes gegenüber dem Sender Fox News mitgeteilt, dass das Netzwerk bis Ende März zumindest für die Nutzer in den Vereinigten Staaten völlig betriebsfähig sein soll. Nunes leitet das Medien- und Technologieunternehmen „Trump Media & Technology Group” (TMTG), das hinter der Anwendung steht.
Der frühere US-Präsident Donald Trump - SNA, 1920, 17.02.2022
Trump teilt ersten Post auf seiner Truth-Social-Plattform
Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters war die App war für Personen verfügbar, die während der Testphase zur deren Nutzung eingeladen worden waren.
Trumps Konten in den meisten sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook waren nach der Erstürmung des US-Kapitols am 6. Januar 2021 gesperrt worden. Im Oktober 2021 kündigte Trump die Einrichtung eines neuen Netzwerkes an, das zur Wiederherstellung der Redefreiheit in den Vereinigten Staaten beitragen solle.
Ex-US-Präsident Donald Trump  - SNA, 1920, 08.02.2022
Ex-Präsident Trump bezeichnet Deutschland als „Geisel“ Russlands
Bislang ist es weder Twitter-Konkurrenten Gettr und Parler noch der Video-Plattform Rumble gelungen, die Popularität der etablierten Plattformen zu erreichen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала