EU bewilligt weitere Milliardenhilfe für Ukraine

© REUTERS / MICHELE TANTUSSIFlagge der Europäischen Union
Flagge der Europäischen Union - SNA, 1920, 21.02.2022
Die Europäische Union hat finanzielle Nothilfe für die Ukraine in Milliardenhöhe bewilligt. Die Außenminister des Bündnisses beschlossen am Montag in Brüssel, Kiew einen weiteren Kredit in Höhe von 1,2 Milliarden Euro zu gewähren, der in zwei Tranchen ausgezahlt werden soll.
Damit wolle Brüssel der Ukraine „rasche Unterstützung in einer akuten Krisensituation“ leisten und die Widerstandsfähigkeit der Ukraine stärken, hieß es in einer Mitteilung.
Die Wirtschaftshilfe wurde in nur 21 Tagen im Schnellverfahren bewilligt, „weil die derzeitigen geopolitischen Spannungen die wirtschaftliche und finanzielle Stabilität der Ukraine gefährden.“ Dabei verwiesen die EU-Außenminister auf die „anhaltenden Sicherheitsbedrohungen“, die einen erheblichen Kapitalabfluss ausgelöst haben. Durch die erhöhte geopolitische Unsicherheit verliere die Ukraine den Zugang zu den internationalen Kapitalmärkten.
Andrej Melnyk (Archivbild) - SNA, 1920, 09.02.2022
Ukrainischer Botschafter vergleicht deutsche Finanzhilfe für Kiew mit der für Sudan oder Somalia
Nach Angaben der EU-Kommission haben die EU und ihre Finanzinstitutionen der Ukraine seit 2014 bereits mehr als 17 Milliarden Euro in Krediten und Zuschüssen zur Verfügung gestellt.
„Die EU hat rasch und entschlossen gehandelt, um der Ukraine zu helfen“, sagte Bruno Le Maire, französischer Minister für Wirtschaft, Finanzen und Aufschwung.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала