Zug mit Evakuierten aus Donbass fährt nach Nischni Nowgorod

© SNA / Sergej Baturin / Zur BilddatenbankEvakuierung von Bürgern der selbsterklärten Donezker Volksrepublik
Evakuierung von Bürgern der selbsterklärten Donezker Volksrepublik - SNA, 1920, 20.02.2022
Ein Zug mit etwa 20 Waggons mit Evakuierten aus dem Donbass hat am Sonntagabend den Bahnhof Taganrog in der Region Rostow in Richtung Nischni Nowgorod verlassen.
Es gibt allerdings noch viele Menschen, die auf dem Bahnsteig auf nächste Züge warten. In der Nähe des Bahnhofs stehen auch Busse mit Evakuierten.
Die Züge wurden am Samstag eingesetzt, um die Bevölkerung schneller aus dem Donbass zu evakuieren.
Sowohl Kiew als auch die selbsternannten Volksrepubliken Donezk und Lugansk haben in den letzten Tagen einander die Verletzung der Waffenruhe vorgeworfen. Die OSZE bestätigte am Freitag, dass es in der Region Donbass „mehrere Vorfälle von Beschuss“ nahe der Grenze gegeben habe.
In diesem Zusammenhang hatten die Regierungen von Donezk und Lugansk am Freitag, dem 18. Februar, eine allgemeine Evakuierung angekündigt. Vor allem betreffe die Evakuierung Frauen, Kinder und ältere Menschen. Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Regierung angewiesen, jedem, der aus dem Donbass in der Region Rostow ankommt, 10.000 Rubel bereitzustellen.
Flüchtlinge aus der Republik Donezk - SNA, 1920, 19.02.2022
Erste Züge mit Evakuierten verlassen Donbass Richtung Russland
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала