Gazprom: Europäische Gaslagerbestände erreichen Rekordtief

© AP Photo / Joerg SarbachEin Arbeiter geht auf dem Gelände von Westeuropas größten Gasspeicher in Rehden über die Anlage (Archivbild)
Ein Arbeiter geht auf dem Gelände von Westeuropas größten Gasspeicher in Rehden über die Anlage (Archivbild) - SNA, 1920, 19.02.2022
Europas unterirdische Gasspeicher sind zu etwa einem Drittel gefüllt. Das geht aus einer Mitteilung des Unternehmens Gazprom auf Telegram hervor.
„Der gesamte Füllstand der unterirdischen Gasspeicher Europas liegt bei 32 Prozent. Die unterirdischen Speicher in Deutschland sind zu mehr als zwei Dritteln leer, in Frankreich zu fast drei Vierteln.“
Seit dem 11. Januar 2022 hätten die europäischen Lagerbestände ein Rekordtief erreicht, so das Unternehmen. Mit Stand vom 17. Februar seien die Reserven um 0,95 Milliarden Kubikmeter unter den Mindestwert an diesem Datum gefallen.
Die Verbraucher in Europa entnehmen in der Regel Gas aus unterirdischen Gasspeichern bis Ende März-Anfang April.
Der Füllstand von ukrainischen Gasspeichern liege ebenfalls auf einem Mindestniveau. Am 17. Februar sei der Füllstand auf 10,6 Milliarden Kubikmeter gesunken. Das seien um 45 Prozent weniger als im letzten Jahr.
Ursula von der Leyen  - SNA, 1920, 16.02.2022
Von der Leyen: EU auf möglichen Gas-Lieferstopp durch Russland vorbereitet
Russland liefert Erdgas nach Europa seit vielen Jahrzehnten und unter strikter Einhaltung seiner Verpflichtungen. Das Unternehmen betonte, es liefere Gas nach Europa gemäß den Anforderungen der Verbraucher und in voller Übereinstimmung mit den aktuellen vertraglichen Verpflichtungen. Alle Anschuldigungen gegen Gazprom und Russland, dass man zu wenig Gas nach Europa liefere, seien haltlos, inakzeptabel und falsch.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала