„Epstein-Komplize“ Jean-Luc Brunel erhängt sich in französischem Gefängnis – Bericht

CC0 / Pixabay/Ichigo121212 / Gefängnis (Symbolbild)
Gefängnis (Symbolbild) - SNA, 1920, 19.02.2022
Der 74-jährige Jean-Luc Brunel, französischer Model-Agent und Bekannter des gestorbenen US-Milliardärs Jeffrey Epstein, ist nach AFP-Angaben am Samstag tot in seiner Zelle in einem Gefängnis in Paris aufgefunden worden. Er soll sich erhängt haben.
Brunel sei gegen 1 Uhr morgens während der Nachtpatrouille gefunden worden, so eine Quelle. Er konnte nicht wiederbelebt werden.
Die Pariser Staatsanwaltschaft hat laut dem Bericht seinen Tod bestätigt. Ermittlungen zu seiner Todesursache seien eingeleitet worden, hieß es.
Der Gründer der Modelagentur MC2, die mit Christy Turlington, Sharon Stone und Milla Jovovich zusammenarbeitete, war im Dezember 2020 festgenommen und wegen „Vergewaltigung einer Minderjährigen“ und „sexueller Nötigung“ im Rahmen der Ermittlungen gegen Jeffrey Epstein angeklagt worden. Brunel wurde unter anderem verdächtigt, für Epstein junge Mädchen kontaktiert und organisiert zu haben.
Epstein selbst war im September 2019 verhaftet worden. Dem Milliardär wurde vorgeworfen, einen Ring zur sexuellen Ausbeutung von Minderjährigen unterhalten zu haben. Während der Vorbereitung auf den Prozess starb Epstein unter mysteriösen Umständen in der Gefängniszelle; laut Obduktionsbericht durch Suizid.
Prozess gegen Ghislaine Maxwell in New York - SNA, 1920, 30.12.2021
Missbrauch von Minderjährigen: Epstein-Vertraute Maxwell schuldig gesprochen
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала