Blinken: Idee des Völkermords im Donbass „falsch“

© AP Photo / Andrew HarnikUS-Außenminister Anthony Blinken
US-Außenminister Anthony Blinken  - SNA, 1920, 19.02.2022
Der US-Außenminister Anthony Blinken hat in einem Interview mit russischen Medien die Vorstellung über einen Völkermord in der Konfliktregion Donbass im Osten der Ukraine als „völlig falsch“ bezeichnet.
„Erstens ist die Idee des Völkermords völlig falsch, und ehrlich gesagt ist sie beleidigend, sie wertet das Wort selbst ab, um es milde auszudrücken“, sagte Blinken.
So etwas passiere einfach nicht, fügte er hinzu.
„Woher wissen wir das? (…) Jenseits der Trennlinie, auf der ukrainischen Seite, (…) arbeiten die OSZE-Beobachter. Sie überprüfen, was dort passiert und was nicht passiert“, erklärte der US-Außenminister.
Zudem spekulierte er über einen Angriff auf Kiew und sagte dabei, dass die USA notfalls auf die russische Aggression reagieren würden.
„Wenn es eine Chance gibt, einen diplomatischen Weg zu finden, um diese Situation zu lösen, bin ich entschlossen, dies zu tun. Aber wenn wir auf die russische Aggression reagieren müssen, werden wir es tun“, so Blinken.
Ein Angriff auf Kiew, wo fast drei Millionen Menschen leben würden, wäre eine Katastrophe, hieß es. Er gehe aber davon aus, dass auch Russland zu Schaden kommen werde, da „die Ukrainer dem russischen Militär nicht mit offenen Armen begegnen werden (…)“.

Ukraine-Frage

Westliche Länder werfen Russland vor, einen Angriff auf die Ukraine zu planen – obwohl Moskau seine zu Übungen an der westlichen Grenze eingesetzten Truppen in den letzten Tagen zurückzieht. Dies wird als Begründung für Waffenlieferungen an Kiew benutzt.
Zugleich melden die selbsternannten Donbass-Republiken Donezk und Lugansk einen verstärkten Beschuss seitens ukrainischer Streitkräfte, unter anderem mit durch die Minsker Vereinbarungen verbotener Munition. Wegen der Gefahr einer ukrainischen Offensive evakuieren die Volksrepubliken seit Freitag ihre Bewohner nach Südrussland.
Der Moskauer Kreml und das Hauptgebäude des Außenministeriums  - SNA, 1920, 19.02.2022
Russlands Außenamt mit scharfer Reaktion auf Äußerung von Scholz zu Donbass
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала