Polen plant Zaunbau an Grenze zu Russland

© SNA / Igor Zarembo / Zur BilddatenbankDer Grenzübergang Bagrationowsk an der russisch-polnischen Grenze
Der Grenzübergang  Bagrationowsk an der russisch-polnischen Grenze  - SNA, 1920, 17.02.2022
Polen will einen Zaun an der Grenze zu Russland bauen, wie der stellvertretende polnische Verteidigungsminister Wojciech Skurkiewicz gegenüber Radio ZET mitteilte.
„Wir kündigen eine Verstärkung unserer Sicherheitsmaßnahmen an der Grenze zum Gebiet Königsberg (Gebiet Kaliningrad – Anm. d. Red.) an – das gehört zur Tätigkeit des Grenzschutzes“, sagte Skurkiewicz, gefragt nach der polnisch-russischen Grenze und dem Bau einer elektronisch gestützten Barriere.
Er fügte hinzu, Polen wolle seine Grenzen weiter verstärken – „in einem höchst modernen Verfahren“.
Polen grenzt an die russische Exklave Kaliningrad, die Grenze ist 232,04 Kilometer lang, einschließlich des 22,21 Kilometer langen Anteils in der Ostsee, der die Hoheitsgebiete abgrenzt.
Warschau hatte im Januar vor dem Hintergrund einer Migrationskrise mit der Errichtung einer Barriere an der Grenze zu Belarus begonnen. Die im Bau befindliche Anlage soll 186 Kilometer lang und fünf Meter hoch sein. Die Baukosten belaufen sich schätzungsweise auf 1,6 Milliarden Zloty (rund 400 Millionen Dollar). Die Anlage soll mit Nachtsichtkameras und Bewegungssensoren ausgerüstet sein. Die Fertigstellung ist für Ende Juni 2022 geplant.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала