Russland plant keine Verlegung von Botschaft in Kiew – Quelle

© SNA / StringerDie russische Botschaft in Kiew (Archivbild)
Die russische Botschaft in Kiew (Archivbild) - SNA, 1920, 16.02.2022
Die Verlegung der Botschaft in Kiew wird von Russland offenbar nicht in Erwägung gezogen, wie eine informierte Quelle gegenüber SNA mitgeteilt hat.
Auf die Frage, ob die russische Seite angesichts der Verlegung der diplomatischen Vertretungen der westlichen Länder plane, ihre Botschaft aus der ukrainischen Hauptstadt vorübergehend nach Charkiw oder Odessa zu verlegen, heißt es:
„Nein, unsere ausländischen Einrichtungen funktionieren weiterhin (dort, Anm. d. Red.)“.
„Es gibt keine derartigen Pläne“, fügte die Quelle hinzu.
Zuvor hatte die britische Außenministerin Liz Truss bekannt gegeben, Großbritannien habe einen Teil des britischen Botschaftspersonals in der Ukraine in die Stadt Lwiw im Westen des Landes verlegt. Es gebe jedoch weiterhin eine britische „Präsenz“ in Kiew, da es wichtig sei, die britischen Bürger im Land zu unterstützen.
Das Siegel der Central Intelligence Agency im CIA-Hauptquartier in Langley (Symbolbild) - SNA, 1920, 16.02.2022
Am Mittwoch beginnt der Krieg? Wie leichtfertig deutsche Medien CIA-Narrativ zu Ukraine übernehmen
Auch der US-Außenminister Antony Blinken teilte am Montag mit, dass die Vereinigten Staaten ihre Botschaft in Kiew vorübergehend nach Lwiw verlegen würden. Das US-Außenministerium hatte angekündigt, das Personal der Botschaft in Kiew werde „auf ein absolutes Minimum“ reduziert. Washington genehmigte die Abreise für einen Teil des diplomatischen Korps in der Ukraine und forderte US-Bürger auf, das Land zu verlassen.
Ukrainische Soldaten in Tarnuniform. Übungsgelände Jaworowo bei Lwow, 28. Januar 2022 - SNA, 1920, 15.02.2022
Russland wird nicht in die Ukraine einmarschieren, falls es nicht provoziert wird – Botschafter
Die westlichen Länder haben Russland in letzter Zeit wiederholt vorgeworfen, angeblich „aggressive Handlungen“ an der Grenze zur Ukraine zu unternehmen und eine Invasion in das Nachbarland vorzubereiten. Russland weist diese Vorwürfe zurück und betont, dass es seine Truppen auf eigenem Territorium nach Belieben verlegen dürfe. Moskau verwies wiederholt darauf, dass die Vorwürfe der angeblichen „russischen Aggression“ dazu benutzt würden, um Nato-Truppen und -Ausrüstung in der Nähe der russischen Grenzen aufzustocken.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала