Nach Großmanöver: Panzer des russischen Wehrbezirks West kehren zurück „nach Hause“ – Video

© SNA / Aleksej KudenkoT-72B3-Panzer der Streitkräfte des Unionsstaates Russland und Belarus
T-72B3-Panzer der Streitkräfte des Unionsstaates Russland und Belarus - SNA, 1920, 16.02.2022
Die Panzerarmeeeinheiten des russischen Militärbezirks West haben am Mittwoch, nach dem Ende der planmäßigen Übungen, ihren Rückzug in ihren ständigen Stationierungsort begonnen. Dies teilte das russische Verteidigungsministerium mit.
„Die Soldaten der Panzerarmeeeinheiten des Militärbezirks West haben die Verladung ihrer Panzer und gepanzerten Kettenfahrzeuge auf Bahnwaggons abgeschlossen und begonnen, zu ihren ständigen Stationierungsorten in einer Entfernung von etwa tausend Kilometern in Bewegung zu setzen“, hieß es in der Mitteilung.
Nach ihrer Ankunft in den ständigen Stationierungsorten wird die militärische Ausrüstung gewartet und für weitere geplante Übungen der Winterausbildung vorbereitet.
Am 15. Februar kündigte das Verteidigungsministerium die schrittweise Rückkehr der Truppen der Wehrkreise Süd und West von den Übungen an. Die Einheiten dieser Bezirke nahmen an den gemeinsamen russisch-belarussischen Übungen „Bündnisentschlossenheit 2022“ teil.
Auch ein Teil der Streitkräfte des Militärbezirks Süd hat früheren Berichten des Ministeriums zufolge begonnen, von den Übungen auf der Schwarzmeer-Halbinsel Krim zurückzukehren.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала