Lawrow im Gespräch mit Blinken: Aggressive Rhetorik nicht hinnehmbar

© REUTERS / RUSSIAN FOREIGN MINISTRYDie Außenminister Russlands und der USA, Sergej Lawrow (r.) und Antony Blinken (Archiv)
Die Außenminister Russlands und der USA, Sergej Lawrow (r.) und Antony Blinken (Archiv) - SNA, 1920, 15.02.2022
Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat seinen US-Amtskollegen Antony Blinken bei einem Telefongespräch auf die Unzulässigkeit aggressiver Rhetorik hingewiesen.
„Diese aggressive Rhetorik wird von Washington und seinen nächsten Verbündeten geschürt“, erklärte der russische Chefdiplomat am Dienstag.
Einer Mitteilung des russischen Außenministeriums zufolge „hob Lawrow die Notwendigkeit hervor, eine Kooperation im Sinne der von den Präsidenten Wladimir Putin und Joe Biden bei einem Telefonat am 12. Februar erzielten Vereinbarungen im Hinblick auf die den USA und der Nato übermittelten Vorschläge zu Sicherheitsgarantien fortzusetzen“.
US-Außenminister Anthony Blinken und der chinesische Außenminister Wang Yi bei einem Treffen in Rom am 31. Oktober 2021 - SNA, 1920, 27.01.2022
Chinas Außenminister mahnt Blinken, Russlands Sicherheitsbesorgnisse „ernst zu nehmen“
Lawrow habe die USA und ihre Verbündeten zu einem „pragmatischen Dialog mit Schwerpunkt auf dem Prinzip der unteilbaren Sicherheit“ aufgerufen.
Lawrow und Blinken hätten auch den Terminplan bevorstehender Kontakte auf verschiedenen Ebenen abgestimmt, hieß es.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала