2G im Einzelhandel soll enden: Berlin kündigt Lockerungen an

CC0 / geralt / Pixabay / 2G-Regel (Symbolbild)
2G-Regel (Symbolbild) - SNA, 1920, 15.02.2022
Am Dienstag berät Berlins Senat über Lockerungen der Corona-Maßnahmen in der Hauptstadt. Nach Informationen des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB) soll die 2G-Regelung für den Berliner Einzelhandel fallen. Kultureinrichtungen könnten nachziehen. Das Land Brandenburg hat bereits für diese Bereiche die 2G-Regel abgeschafft.
Der Berliner Senat werde am Dienstag Lockerungen der Corona-Regeln beschließen. Das berichtete das Inforadio des RBB. Nach Informationen des Radiosenders soll „die 2G-Regel im Einzelhandel abgeschafft und durch eine FFP2-Maskenpflicht ersetzt werden“. Dann könnten auch wieder nichtgeimpfte Menschen in allen Berliner Geschäften einkaufen gehen. „In Brandenburg wurde das schon vergangene Woche beschlossen.“
Berlins Landesregierung wolle darüber hinaus prüfen, in welchen Bereichen die 2G-Regel noch abgeschafft werden könne. Im Gespräch seien auch Lockerungen für Museen, Bibliotheken und Stadtrundfahrten.Der Senat berate außerdem über weitere Lockerungsschritte für die nächsten Wochen. An der Senatssitzung nehmen deshalb auch Experten wie der Virologe Christian Drosten von der Charité teil.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала