„Kilometerweit vorgedrungen“ – Verteidigungsminister Schoigu über fremdes U-Boot im Pazifik

© SNA / Ramil Sitdikow / Zur BilddatenbankDer russische Verteidigungsministers Sergej Schoigu
Der russische Verteidigungsministers Sergej Schoigu  - SNA, 1920, 14.02.2022
Nach Berichten über einen Vorfall mit einem ausländischen U-Boot in russischen Pazifikgewässern hat Verteidigungsminister Sergej Schoigu weitere Details dazu bekannt gegeben.
Das ausländische U-Boot sei „recht weit“ in das russische Gebiet vorgedrungen, erklärte Minister Schoigu in einer Arbeitssitzung mit Präsident Putin am heutigen Montag: „Es waren mehr als vier Kilometer.“
Russlands Verteidigungsministerium berichtete am vergangenen Samstag, die russische Marine habe ein ausländisches U-Boot in der Nähe der zum Kurilen-Archipel gehörenden Insel Urup geortet. Nach Ministeriumsangaben handelte es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um ein amerikanisches Boot der Virginia-Klasse. „Eine absolut unbegreifliche, unbegründete Aktivität im Osten“, sagte Schoigu bei dem Treffen mit Putin.
Auf die Aufforderung zum Auftauchen habe die Besatzung nicht reagiert. Daraufhin sei das U-Boot durch „spezielle Handlungen“ der russischen Marine aus den russischen Gewässern vertrieben worden. Die russische Pazifikflotte habe hierzu die Fregatte „Marschall Schaposchnikow“ eingesetzt. Nach „dreifacher Einwirkung“ habe das U-Boot das russische Gebiet schnellstens verlassen.
Russische Staatsduma (Symbolbild) - SNA, 1920, 14.02.2022
Russisches Staatsduma soll Gesetzentwürfe zur Anerkennung von Donezk und Lugansk prüfen – Bericht
Nach dem Vorfall wurde dem amerikanischen Militärattaché in Moskau eine Protestnote überreicht. Man werte die Handlung der USA als groben Verstoß gegen die Normen des Völkerrechts. Russland behalte sich das Recht vor, „in den eigenen Territorialgewässern alle möglichen Maßnahmen zu ergreifen“, um die eigene Sicherheit zu gewährleisten.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала