Mehrere Verletzte bei Streit in Ulmer Innenstadt

CC0 / / Polizeiauto (Symbolbild)
Polizeiauto (Symbolbild)  - SNA, 1920, 14.02.2022
In der Innenstadt von Ulm ist es am Montagabend zu einer Auseinandersetzung gekommen, bei der mehrere Menschen verletzt wurden.
Die genaue Zahl der Verletzten sei noch unklar, es handle sich um drei oder vier Personen, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Ulm.
Wie schwer die Verletzungen seien, müsse im Krankenhaus geklärt werden. Nach ersten Erkenntnissen habe sich aber niemand in Lebensgefahr befunden.
Bei dem Streit sei ein Messer oder ein ähnlicher Gegenstand im Spiel gewesen, sagte der Sprecher. Die Ulmer „Südwest Presse“ berichtete online, ein Mann solle mit einer Machete auf mehrere Menschen losgegangen sein. Das konnte der Polizeisprecher zunächst nicht bestätigen. Bislang gebe es keine Erkenntnisse zur Tatwaffe.

Tatort großräumig abgesperrt

„Wir gehen davon aus, dass Beteiligte mit einem Auto geflohen sind“, sagte der Sprecher. Es werde unter anderem mit einem Hubschrauber nach ihnen gefahndet. Um wie viele Menschen es sich handelt, war zunächst unklar. Der Tatort wurde großräumig abgesperrt.
Gefahr für andere Menschen bestehe nicht, so der Sprecher weiter. Der Streit sei nach ersten Erkenntnissen der Polizei zwischen mehreren Mitgliedern einer Gruppe oder zweier Gruppen ausgebrochen, hieß es. Details dazu blieben vage. „Das sind die wenigen Erkenntnisse, die wir jetzt haben“, sagte der Polizeisprecher. Die Ermittlungen seiner Kolleginnen und Kollegen vor Ort hätten gerade erst begonnen.
Der Vorfall hatte sich am frühen Montagabend in der Oststadt ereignet. Die Gegend ist laut dem Sprecher nicht für Konflikte krimineller Banden oder Ähnliches bekannt.
Rettungswagen (Symbolbild) - SNA, 1920, 14.02.2022
Mann versenkt 100.000 Euro teures Auto nach Pinkelpause im Neckar
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала