Sechs Menschen sterben bei Hausbrand in Ostsibirien – darunter vier Kinder

© SNA / Jewgeni Odinokow / Zur BilddatenbankDie Feuerwehr (Symbolbild)
Die Feuerwehr (Symbolbild) - SNA, 1920, 13.02.2022
Sechs Menschen, darunter vier Kinder, sind nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Jakutien bei einem Brand in einem zweistöckigen Einfamilienhaus in Ostsibirien ums Leben gekommen.
Der tragische Vorfall ereignete sich demnach in der Nacht zu Sonntag im Dorf Suntar in der russischen Teilrepublik Sacha (Jakutien). Als die alarmierten Feuerwehr- und Rettungskräfte am Ort des Unfalls eintrafen, stand das Haus in Flammen. Die Brandfläche soll 70 Quadratmeter betragen haben.
Nach Angaben der Zivilschutzbehörde ist der Brand vermutlich auf einen Kurzschluss oder die Nichteinhaltung der Feuerschutzvorschriften bei der Benutzung des Ofens zurückzuführen. Der Unfallverursacher und der Schaden würden derzeit ermittelt.
Feuerwehr (Symbolbild) - SNA, 1920, 08.02.2022
Niedersachen: Drei Männer durch Explosion in Wohnung verletzt
Im Zusammenhang mit dem Unfall sei ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Tötung von zwei oder mehr Personen eingeleitet worden, teilte eine Sprecherin des regionalen Ermittlungskomitees mit.
Großbrand neben Residenz des deutschen Botschafters in Paris - SNA, 1920, 06.02.2022
Großbrand neben Residenz des deutschen Botschafters in Paris
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала