Treffen im Normandie-Format: Kiew manipuliert Berlin und Paris – russischer Vize-Präsidialamtschef

© SNA / Aleksei Nikolski / Zur BilddatenbankDmitri Kosak, stellvertretender Leiter des russischen Präsidialamtes
Dmitri Kosak, stellvertretender Leiter des russischen Präsidialamtes  - SNA, 1920, 11.02.2022
Kiew sabotiert die Erfüllung von „Minsk-2“, die Verhandlungen gestern waren ergebnislos, wie der stellvertretende Leiter des russischen Präsidialamtes, Dmitri Kosak, am Freitag, nach Abschluss der Verhandlungen im Normandie-Format in Berlin erklärte.
„Aber ein negatives Ergebnis ist auch ein Ergebnis: Nun gibt es die vollständige Klarheit darüber, was alle Erklärungen verschiedener Politiker und Partner zum ‚Normandie-Format’ und ihre Treue zu den Minsker Abkommen wert sind“, fügte Kosak hinzu.
Seinen Worten zufolge sind drei der vier „Format“-Teilnehmer nicht dazu bereit, die Vereinbarungen einzuhalten.

„Bedauerlicherweise manipuliert die Ukraine Deutschland und Frankreich, und Deutschland und Frankreich geben diesen Manipulationen gerne nach. Sie unterstützen alle völlig absurden Ideen und Vorschläge um jeden Preis, indem sie sogar in eine absolut dumme Lage geraten … Und sie versuchen zu entwischen, um ihren Verpflichtungen nicht nachkommen zu müssen“, sagte Kosak gegenüber Journalisten.

Die neunstündigen Verhandlungen fanden auf Ebene der außenpolitischen Berater der beteiligten Länder statt: Russland, Ukraine sowie Deutschland und Frankreich als Vermittler.
Moskaus Unterhändler beim Ukraine-Treffen Dmitrij Kosak - SNA, 1920, 11.02.2022
Moskaus Unterhändler beklagt fehlenden Durchbruch bei Ukraine-Treffen in Berlin
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала