Nord Stream 2: Zertifizierungsverfahren in Deutschland bewusst verzögert – Botschafter

© SNA / Dmitri Leltschuk / Zur BilddatenbankAnlandestation der Gaspipeline Nord Stream 2 in Lubmin, Norddeutschland (Archiv)
Anlandestation der Gaspipeline Nord Stream 2 in Lubmin, Norddeutschland (Archiv) - SNA, 1920, 11.02.2022
Die Zertifizierung des Betreibers von Nord Stream 2 in Deutschland wird nach Meinung des russischen Botschafters in Berlin, Sergej Netschajew, künstlich verzögert, wobei das Pipeline-Projekt politisiert wird.
„Wir sehen keine objektiven Gründe und erst recht keine angeblichen politischen Ursachen für die künstliche Verzögerung der Zertifizierungsfrist“, sagte Netschajew.
Seinen Worten zufolge wurde die Gasleitung „entsprechend den Normen der EU-Gesetze gebaut“, aber „die anfänglich abgestimmten Richtlinien wurden von der EU-Seite mehrmals verändert, wobei unter anderem Änderungen an der Gasdirektive vorgenommen und politische Momente künstlich in das Projekt aufgenommen wurden“.
„Wir rechnen damit, dass die Zertifizierung von Nord Stream 2 in Deutschland in nächster Zeit wieder aufgenommen und einen professionellen und keinen politisierten Charakter haben wird“, sagte Netschajew.
„Das Betreiberunternehmen der Gaspipeline, die Nord Stream 2 AG, hat eine Tochtergesellschaft in der deutschen Jurisdiktion – Gas for Europe GmbH – gegründet und legt der deutschen Bundesnetzagentur erforderliche Dokumente vor“, sagte der Botschafter.
Anlandepunkt der Gasleitung Nord Stream 1 in Lubmin bei Greifswald: Erstes Gas fließt am 8. November 2011 nach Deutschland (Archiv) - SNA, 1920, 07.02.2022
Nord Stream 1: Gazprom wiederholt mit 59,2 Mrd. Kubikmetern Rekord von 2020
Die Bauarbeiten für die Ostseepipeline Nord Stream 2 dauerten drei Jahre und wurden am 10. September 2021 abgeschlossen. Die beiden Stränge der Pipeline sind jetzt mit technischem Gas gefüllt, und Nord Stream 2 ist bereit zur Inbetriebnahme.

NS2-Betreiber gründet Tochtergesellschaft

Aber Deutschland hat die Zertifizierung der Nord Stream 2 AG als Betreiber ausgesetzt und verlangt, dass das Unternehmen eine Neuaufstellung entsprechend der Gesetzgebung des Landes vornehmen solle. Das Unternehmen gründete eine Tochtergesellschaft, die ihrerseits einen neuen Zertifizierungsantrag stellen musste. Mitte Dezember 2021 sagte der Chef der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, er rechne frühestens im zweiten Halbjahr 2022 mit der Entscheidung zu Nord Stream 2.
Ende Januar wurde bekannt, dass der Energiekonzern Gazprom die Forderung des deutschen Regulators erfüllt hat. Die Tochtergesellschaft Gas for Europe GmbH mit Sitz in Schwerin soll zur Eigentümerin und Betreiberin des 54 Kilometer langen Abschnitts der Gaspipeline in Deutschland werden.
Ein Schild der Aufschrift Nord Stream 2 (Symbolbild) - SNA, 1920, 31.01.2022
EU-Kommission: Nord Stream 2 läuft EU-Energiepolitik zuwider
Wie vom Pressedienst der Bundesnetzagentur gegenüber SNA mitgeteilt wurde, wird das Zertifizierungsverfahren erst wieder aufgenommen, wenn die Hauptaktive der deutschen Tochtergesellschaft übergeben und ihre Unterlagen geprüft worden sind.
Russland hat wiederholt darauf verwiesen, dass das Nord Stream 2 ein für Europa vorteilhaftes Wirtschaftsprojekt sei und nicht in Verbindung mit der Politik gebracht werden sollte.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала