Ex-Präsident Trump soll Papiere in Toilette heruntergespült haben – Bericht

© AP Photo / LM OteroDonald Trump (Symbolbild)
Donald Trump (Symbolbild) - SNA, 1920, 10.02.2022
Der frühere US-Präsident Donald Trump soll während seiner Amtszeit trotz der Aufbewahrungspflicht Dokumente in der Toilette heruntergespült haben. Dies berichtete das US-Nachrichtenportal „Axios“ unter Verweis auf das Buch der Journalistin der „New York Times“, Maggie Haberman, mit dem Titel „Confidence Man“ (dt.: Schwindler).
Die Mitarbeiter des Weißen Hauses hätten damals „von Zeit zu Zeit“ zerknitterte Dokumente in der Toilette gefunden, welche aus ihrer Sicht der Präsident selbst heruntergespült habe, hieß es.
„Während seiner Amtszeit missachtete der ehemalige Präsident unbekümmert die Aufbewahrungspflicht, welche ihn verpflichtete, schriftliche Mitteilungen über seine amtlichen Aufgaben aufzubewahren“, berichtete das Portal.
Oft habe Trump Papiere zerrissen, und zum Ende seiner Amtszeit soll er „umfangreiches schriftliches Material“ aus dem Weißen Haus in sein Luxusanwesen Mar-a-Lago mitgenommen haben.
Das Nationalarchiv habe nun das Justizministerium aufgefordert, zu überprüfen, wie der Ex-Präsident mit den offiziellen Dokumenten des Weißen Hauses umgegangen sei.
Habermans Buch solle am 4. Oktober bei dem Verlag Penguin Press erscheinen.
Der frühere US-Präsident Donald Trump - SNA, 1920, 26.01.2022
Trumps Sohn will Pro-Trump-Kryptoprojekt verklagen
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала