SpaceX-Satelliten stürzen wie Kometen vom Himmel – Video

© REUTERS / RITZAU SCANPIXSpaceX-Satelliten (Archivbild)
SpaceX-Satelliten (Archivbild) - SNA, 1920, 10.02.2022
Ein Sonnensturm von letzter Woche hat Kleinsatelliten der Raumfahrtfirma SpaceX zum Absturz gebracht. Nach Firmenangaben sind 40 der 49 Flugkörper, die eine Internetverbindung auch in entlegenen Gebieten der Erde ermöglichen sollten, verloren. Ein Twitter-Video zeigt, wie die Satelliten, einem Kometenregen gleich, vom Himmel fallen.
Veröffentlicht wurde das Video am gestrigen Mittwoch. „Eine Ladung verlorener Starlink-Satelliten tritt über Puerto Rico ein“, titelt der Nutzer.
Erst letzte Woche wurden die Starlink-Satelliten des Raumfahrtunternehmens SpaceX gestartet. 40 dieser 49 Flugkörper seien infolge eines heftigen Sonnensturms wahrscheinlich verloren.
Laut dem Portal „Space.com“ waren durch eine mehr als vierstündige Sonneneruption Ende Januar Plasmaströme aus der Sonnenkorona in Richtung Erde geschleudert worden. Diese wirkten als geomagnetischer Sturm auf die Erdatmosphäre ein, wodurch sich wiederum die Anziehungskraft der Erde auf die Satelliten verstärkt habe. Die mit 260 Kilogramm vergleichsweise leichten Satelliten traten in die Erdatmosphäre ein und verglühten.
Eine Falcon-Rakete des Raumfahrtunternehmens SpaceX hebt mit militärischen und Zivilsatelliten an Bord ab (Archiv) - SNA, 1920, 01.02.2022
SpaceX startet erfolgreich Falcon 9-Trägerrakete – Video
SpaceX hat seit 2018 mehr als 2.000 Kleinsatelliten ins All gebracht, um schnelle Internetverbindungen auch in den Gegenden der Erde zu ermöglichen, in denen bisher kein oder kaum Internet vorhanden ist.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала