Zwei Jahre nach Tod: Leiche italienischer Frau auf Esszimmerstuhl sitzend aufgefunden

CC0 / PxHere / Sessel (Symbolbild)
Sessel (Symbolbild) - SNA, 1920, 10.02.2022
Die italienische Polizei hat die mumifizierten Überreste einer 70-jährigen Frau entdeckt, die mehr als zwei Jahre nach ihrem Tod an einem Tisch saß, was zu Forderungen nach einer besseren Altenpflege im Land führte. Das teilte die Zeitung „Corriere della Sera“ mit.
Marinella Beretta, die keine lebenden Verwandten hatte, wurde in ihrem Haus in Prestino in der Nähe des Comer Sees in Norditalien gefunden.
Die Polizei stieß auf ihre sterblichen Überreste, als sie bei starkem Wind in der Lombardei einen Hausbesuch machte, bei dem vernachlässigte Bäume im Garten entwurzelt werden konnten.
Den Berichten zufolge war die Frau seit mindestens zweieinhalb Jahren von ihren Nachbarn nicht gesehen worden.
„Was Marinella Beretta in Como widerfahren ist, die vergessene Einsamkeit, schmerzt unser Gewissen", schrieb die Familienministerin Elena Bonetti auf Facebook.
„Wir haben die Pflicht als Gemeinschaft, die vereint bleiben will, uns an ihr Leben zu erinnern. (…) Niemand soll allein gelassen werden", sagte sie.
Fast 40 Prozent der über 75-Jährigen in Italien leben laut einem Bericht des nationalen Statistikinstituts (ISTAT) aus dem Jahr 2018 alleine.
Ebenso viele gaben an, dass sie weder Verwandte noch Freunde haben, an die sie sich im Notfall wenden könnten.
Beretta war laut dem führenden Autor der Zeitung, Massimo Gramellini, die “personifizierte Einsamkeit”.
„Viele von uns haben noch Erinnerungen an die chaotischen, verzweigten Familien des bäuerlichen Italiens. Stattdessen ist die moderne Familie reduziert... Menschen sterben alleine. Und wir leben alleine, was fast noch schlimmer ist", sagte er.
Die Nachbarn, die Beretta seit September 2019 nicht mehr gesehen hatten, nahmen an, dass sie zu Beginn der Coronavirus-Pandemie, die Norditalien im Jahr 2020 heimsuchte, weggezogen war, so die Berichte.
Die Polizei fand am Tatort nichts, was auf ein falsches Spiel schließen ließ, und die Gemeinde sollte für ihre Beerdigung aufkommen.
Villa Casino dell’Aurora mit einzig bekanntem Caravaggio-Gemälde in Rom  - SNA, 1920, 01.12.2021
Villa mit einzig bekanntem Caravaggio-Gemälde in Rom steht bald zum Verkauf
Das Geheimnis von Marinellas unsichtbarem Leben hinter dem geschlossenen Tor ihres Hauses lehre eine schreckliche Lektion, so die Tageszeitung Messaggero. Die wahre Tragödie sei nicht, dass die anderen ihren Tod nicht bemerkt hätten. Es sei die Tatsache, dass sie nicht gewusst hätten, dass Marinella Beretta noch am Leben gewesen sei.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала