Fake-Impfpässen auf der Spur: Mehrere Durchsuchungen in Baden-Württemberg

© AP Photo / Matthias SchraderCorona-Impfnachweis (Archivbild)
Corona-Impfnachweis (Archivbild) - SNA, 1920, 09.02.2022
Die Polizei in Stuttgart und dem Landkreis Ludwigsburg hat laut einem Medienbericht am vergangenen Donnerstag Durchsuchungen bei zwölf Personen durchgeführt, welche sich verdächtig gemacht haben, bei fehlender Impfung gegen das Coronavirus an einen digitalen Impfnachweis kommen zu wollen.
Wie die „Stuttgarter Nachrichten“ berichtete, handelt es sich bei den Verdächtigten um vier Frauen und acht Männer. Diese sollen mit nachgemachten Impfpässen in einer Apotheke versucht haben, digitale Zertifikate zu bekommen. Die Mitarbeiter hätten die Polizei verständigt, da die vorgelegten Impfpässe verdächtig gewirkt hätten.
Bei den Durchsuchungen hätten Beamte neun gefälschte Impfpässe sowie sechs digitale Impfzertifikate entdeckt, hieß es. Darüber hinaus hätte ein 40-jähriger Mann mehrere Gramm Marihuana, verschreibungspflichtige Medikamente, vermutlich gefälschte Rezepte und einen Rezeptblock zu Hause gehabt. Die Polizei werte nun die Beweismittel aus.
Die Polizei Stuttgart hat laut dem Bericht zur Bekämpfung der Impfpassfälschung eine eigene Ermittlungsgruppe – die EG Booster – gegründet. 30 Wohnungen seien bereits durchsucht worden. Zudem werde gegen etwa 300 Tatverdächtige in 350 Fällen ermittelt. Bei den meisten davon gehe es um die Personen, welche versucht haben sollen, einen digitalen Nachweis mit einem falschen Impfpass zu bekommen. Ein paar Verdächtige seien jedoch auch darunter, die mit Fälschungen handeln wollten, sagte eine Sprecherin.
Ein Besuch in einer Apotheke sei inzwischen notwendig: Dort werde das Impfzertifikat in Form eines QR-Codes erstellt, und die dafür relevanten Daten, darunter Informationen zum Impfzeitpunkt sowie zum Impfstoff, würden dem Personalausweis sowie dem gelben Impfpass entnommen und in ein System eingetragen. Wer ein falsches Zertifikat wolle, der habe sich zuvor einen Impfpass mit gefälschtem Aufkleber von der Impfstoffdosis besorgt.
Digitaler Impfpass (Symbolbild) - SNA, 1920, 08.02.2022
Falsche Impfpässe & Co.: Rund 2700 Anzeigen 2021 – Bundespolizei
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала