Iran will Raketenprogramm erweitern und präsentiert neue Langstreckenrakete

© REUTERS / WANA NEWS AGENCYIranische Langstreckenrakete „Kheibarshekan“.
Iranische Langstreckenrakete „Kheibarshekan“. - SNA, 1920, 09.02.2022
Der Iran hat sein Raketenarsenal um eine neue Waffe erweitert. Iranische Medien berichteten von der Präsentation einer neuen Langstreckenrakete. Laut Generalstabschef der iranischen Streitkräfte, Generalmajor Mohammad Bagheri, wird das Land die Entwicklung und Produktion ballistischer Raketen weiter vorantreiben.
Während eines Besuchs auf einer Raketenbasis sprach der Generalmajor Mohammad Bagheri über die Pläne des Landes in Bezug auf sein Waffenarsenal und stellte eine neue Langstreckenrakete mit dem Namen „Kheibarshekan“ vor.

„Der Iran wird Pläne zur qualitativen und quantitativen Erweiterung seiner Raketenfähigkeiten vorantreiben“, zitierte die iranische Nachrichtenagentur Tasmin Bagheri.

Die Rakete könne Ziele mit einer Reichweite von bis zu 1.450 Kilometern treffen und funktioniert auf Basis von Festbrennstoff. Sie gehört zur dritten Generation der Raketen der iranischen Revolutionsgarde. Das Gewicht der Rakete sei im Vergleich zu ähnlichen Geschossen um ein Drittel reduziert worden, die Startzeit um das Sechsfache. Die Rakete könne Raketenabwehrsysteme durch genaues Manövrieren umgehen. Die präsentierte Waffe sei im Iran entwickelt und hergestellt worden.
„Weitere Differenzierungsmerkmale der neuen ballistischen Rakete sind ihre Beweglichkeit und hohe Geschwindigkeit beim Treffen der Ziele“, so die Nachrichtenagentur Tasmin.
Die Nachrichtenagentur der Islamischen Republik bezeichnete das Geschoss in Bezug auf sein Gewicht und die Schusseigenschaften als „einzigartig“.
Iranische Frage vor der IAEA in Wien - SNA, 1920, 16.01.2022
Wiener Gespräche zu Aufhebung von Iran-Sanktionen: Treffen der Arbeitsgruppe hat stattgefunden
In Wien findet die achte Runde der Verhandlungen in Bezug auf das iranische Atomprogramm statt, dabei wird vor allem eine mögliche Aufhebung der US-Sanktionen gegen das Land thematisiert. Washington will eine Bestimmung zur Begrenzung der Raketenentwicklung in das neue Abkommen aufnehmen, während der Iran darauf besteht, das Atomabkommen in seiner ursprünglichen Form wiederherzustellen.
2015 wurde in Wien das iranische Atomabkommen beschlossen. Das Maßnahmenpaket beinhaltete die Aufhebung der gegen Teheran verhängten Sanktionen im Gegenzug für die Eingrenzung des iranischen Atomprogramms. Die USA traten 2018 aus dem Abkommen aus und verhängten Sanktionen gegen Teheran.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала