120 Millionen Euro Schaden durch falsche Polizisten – Bericht

CC0 / qimono/Pixabay / Handschellen (Symbolbild)
Handschellen (Symbolbild) - SNA, 1920, 08.02.2022
Der Betrug mit falschen Polizisten ist verbreitet - gerade ältere Menschen werden häufig Opfer. Der Schaden ist nach einer Recherche von „Report München“ und rbb24 immens: Demnach haben allein zwischen 2018 und 2020 kriminelle Banden bundesweit Geld, Schmuck und Gold im Wert von mindestens 120 Millionen Euro erbeutet.
Demnach wurden in diesem Zeitraum mehr als 154 000 Fälle registriert, davon waren die Täter in gut 10.500 Fällen erfolgreich. Nicht jedes LKA unterscheide jedoch zwischen versuchten und vollendeten Taten. Und: Erst seit 2018 würden diese Betrugstaten in der Statistik gesondert erfasst.
Eine Spur führt in die Türkei, wo ein größerer Prozess läuft. Von Izmir aus soll eine Callcenter-Bande arglose Menschen um viel Geld gebracht haben, indem sich die Kriminellen als Polizisten ausgaben.
Senioren (Symbolbild) - SNA, 1920, 21.12.2021
Schleswig-Holstein: Falsche Polizisten betrügen Senioren um 450.000 Euro
Die Berichte berufen sich auf eine Recherche unter den 16 Landeskriminalämtern.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала