Belarus meldet Verletzung seiner Grenze durch lettisches An-2-Flugzeug

© SNA / Viktor Tolochko / Zur BilddatenbankGrenzüberwachungsturm an der belarussischen Grenze
Grenzüberwachungsturm an der belarussischen Grenze - SNA, 1920, 08.02.2022
Nach Angaben des belarussischen Grenzschutzes hat ein aus Lettland kommendes Mehrzweckflugzeug am heutigen Dienstag unerlaubt die Grenze zu Belarus überflogen. Bald darauf hat die Maschine den belarussischen Luftraum wieder verlassen.
Bei dem Flugzeug handelte es sich um einen einmotorigen Doppeldecker Antonow An-2, der für leichte Transportaufgaben ebenso eingesetzt werden kann wie zum Absetzen von Fallschirmspringern oder zu Beobachtungsflügen.
Der belarussische Grenzschutz teilte dazu auf Telegram mit, die Grenzschützer hätten am Morgen des 8. Februar festgestellt, dass der belarussische Luftraum „von lettischer Seite“ verletzt worden sei.
„Eine An-2 war 300 Meter in das belarussische Gebiet eingeflogen, umrundete den Grenzübergang Urbany und kehrte nach Lettland zurück.“
Der genannte Grenzübergang befindet sich circa 200 Kilometer nördlich der belarussischen Hauptstadt Minsk an der Grenze zu Lettland und nur zehn Kilometer von der Grenze zu Litauen entfernt.
Flagge von Litauen - SNA, 1920, 07.02.2022
Litauischer Grenzschutz: Rückführung von 272 illegal eingereisten Migranten vereinbart
Wie der belarussische Grenzschutz weiter mitteilt, war die Grenzverletzung am heutigen Dienstag nicht der erste Vorfall dieser Art in letzter Zeit. So hatte Anfang Dezember ein ukrainischer Hubschrauber die belarussische Grenze unweit der Ortschaft Nowaja Rudnja im Süden von Belarus verletzt. Ende Januar wurde an der Grenze zwischen Belarus und der Ukraine circa 50 Kilometer südlich der Stadt Brest eine ukrainische Drohne im belarussischen Luftraum registriert.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала