„Werden einen sehr freien Sommer erleben“ – Hamburgs Gesundheitssenatorin

CC0 / StephanieAlbert / Pixabay / Kanal in Hamburg
Kanal in Hamburg - SNA, 1920, 07.02.2022
Der Sommer 2022 wird laut Hamburgs Gesundheitssenatorin Melanie Leonhard sehr frei. Bei Lockerungen im Februar muss man aus ihrer Sicht allerdings noch bis Mitte des Monats abwarten, um sicherzugehen, dass die Krankenhäuser mit Omikron zurechtkommen.
Hamburgs Gesundheitssenatorin Melanie Leonhard geht mit Blick auf die Corona-Lage von einem weitgehend unbeschwerten Sommer aus. „Ich bin ganz sicher, dass wir einen sehr, sehr freien Sommer erleben werden“, sagte die SPD-Politikerin der „Bild“-Zeitung (Montag). „Der Herbst wird bestimmt noch mal anstrengender – ich glaube aber, er wird weniger schwierig als der jetzige.“

Lockerungen nicht vor Mitte Februar

Über Lockerungen der Corona-Maßnahmen könne erst entschieden werden, wenn klar sei, dass die Omikron-Welle überstanden ist, unterstrich Leonhard.
„Mitte Februar werden wir klarer sehen: Wenn die Krankenhaus-Zahlen dann nicht gestiegen sind, sind die Omikron-Auswirkungen einschätzbar.“
Hamburgs Gesundheitssenatorin Melanie Leonhard (Archivbild) - SNA
Melanie Leonhard
Hamburgs Gesundheitssenatorin
Ähnlich äußerte sich die Zweite Bürgermeisterin und Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank (Grüne) im „Hamburger Abendblatt“ (Montag): „Wenn wir jetzt zu schnell alle Eindämmungsmaßnahmen zurücknehmen, hätte ich Sorge, dass wir einige Lockerungen nach kurzer Zeit rückgängig machen müssten, wenn sich etwa die Lage in den Krankenhäusern in anderen Landesteilen zuspitzt.“ Mit Blick auf die Ministerpräsidentenkonferenz am
16. Februar müsse aber ein klarer Fahrplan besprochen werden.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала