Gewalt in Zentralmexiko: 17 Leichen an einem Tag entdeckt

© REUTERS / STRINGERMehrere Leichen wurden am Samstagmorgen, 5. Februar 2022, in der Gemeinde Fresnillo (Bundesstaat Zacatecas)
Mehrere Leichen wurden am Samstagmorgen, 5. Februar 2022, in der Gemeinde Fresnillo (Bundesstaat Zacatecas) - SNA, 1920, 06.02.2022
Insgesamt 17 Leichen sind an einem Tag in drei Gemeinden im zentralmexikanischen Bundesstaat Zacatecas entdeckt worden. Dies berichtete die lokale Nachrichtenwebseite NTR.
Demnach wurden am Samstagmorgen (Ortszeit) in der Gemeinde Fresnillo zehn in Decken eingewickelte Leichen in der Nähe einer Kirche in der Ortschaft Pardillo Tercero entdeckt. In der Gemeinde General Pánfilo Natera seien sechs leblose Körper in einem Lagerhaus gefunden worden. Die Leichen hingen demnach auf einem Geländer.
Nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft ermitteln Polizeibeamte und Mitarbeiter der forensischen Teams zu den beiden Vorfällen.
Die Webseite berichtete zudem von einer Schießerei in der Gemeinde Guadalupe. Ein Mann, der sich zum Zeitpunkt des Angriffs in einem Auto befunden habe, sei erschossen worden. Zahlreichen Schüsse sollen auch mehrere Gebäude und mindestens drei Fahrzeuge getroffen haben. Zu der Tat wird nach Informationen der Webseite auch ermittelt.
Anfang Januar waren im historischen Zentrum der Hauptstadt des Bundesstaates Zacatecas zehn Leichen in einem Fahrzeug in der Nähe des Regierungssitzes entdeckt worden.
Auto mit zehn Leichen vor Regierungsgebäude in Mexiko abgestellt - SNA, 1920, 07.01.2022
Entsetzlicher Fund in Mexiko: Auto mit zehn Leichen vor Regierungsgebäude abgestellt

Gewaltproblem in Mexiko

Nach Angaben der Behörden wurden in Zacatecas im Jahr 2021 insgesamt 1050 vorsätzliche Tötungsdelikte registriert, etwa 200 mehr als im Vorjahr.
Landesweit wurden in Mexiko im vergangenen Jahr durchschnittlich 94 Morde pro Tag registriert. Mehr als 97.000 Menschen gelten als verschwunden. Die allermeisten Taten werden nie aufgeklärt. Die Bevölkerung des nordamerikanischen Landes zählt rund etwa 126 Millionen Einwohner.
Verkehrsunfall in Tuxtla Gutierrez, Mexiko, 09.12.2021 - SNA, 1920, 10.12.2021
Schwerer Verkehrsunfall in Mexiko – 55 Migranten sterben
Die Gewalt in Mexiko ist zu einem großen Teil auf die kriminellen Aktivitäten von Drogenkartellen und Banden zurückzuführen. Kriminelle Gruppen unterhalten oft Verbindungen zu korrupten Politikern und Sicherheitskräften. Banden hinterlassen oft Drohbotschaften, indem sie ihre Opfer öffentlich ablegen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала