- SNA, 1920
Österreich
Aktuelle Nachrichten aus Österreich

Weiterer Lawinenabgang in Österreich – ein Wintersportler tot geborgen

CC0 / Shutter Speed / Winterlandschaft in Tirol
Winterlandschaft in Tirol  - SNA, 1920, 05.02.2022
Bei einem Lawinenabgang am Samstagvormittag sind im österreichischen Schmirntal im Bereich der Gammerspitze fünf Wintersportler verschüttet worden. Einer von ihnen ist daraufhin tot geborgen worden, wie aus einer Presseaussendung der Polizei Tirol folgt. Erst am Freitag waren in der Alpen-Republik Lawinenunglücke mit acht Toten gemeldet worden.
Demnach konnten vier Sportler mit Verletzungen verschiedenen Grades aus der Lawine geborgen werden. Die Nationalitäten bzw. das Alter der Verunglückten werde derzeit geklärt.
Am Freitag waren nach Polizeiangaben vier Schweden und ihr Bergführer im österreichischen Tirol bei einem Lawinenabgang getötet und ein weiterer Mensch verletzt worden. Das Unglück ereignete sich im Gebiet von Spiss, einem Ort an der Grenze zur Schweiz.
Lawine (Symbolbild) - SNA, 1920, 04.02.2022
Lawine in Tirol reißt fünf Menschen in den Tod
Bei einem ähnlichen Unglück starb ein 43-Jähriger in Vorarlberg. Eine 61 Jahre alte Frau und ein 60-jähriger Mann, die in Tirol von einer Skitour nicht zurückgekommen waren, wurden ebenfalls von einer Lawine verschüttet und am Samstag um kurz nach Mitternacht tot geborgen.

Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала