IS-Anführer in Syrien durch US-Kräfte getötet – Biden

© SNA / Mohamad Maruf / Zur BilddatenbankEin Wegweiser zur Stadt Akerbat, in der sich die größte IS-Hochburg in der syrischen Provinz Hama befindet (Archivbild)
Ein Wegweiser zur Stadt Akerbat, in der sich die größte IS-Hochburg in der syrischen Provinz Hama befindet (Archivbild) - SNA, 1920, 03.02.2022
Laut einem Statement des Präsidenten der Vereinigten Staaten vom Donnerstag haben US-Streitkräfte in Nordwestsyrien den Anführer der Terrormiliz „Islamischer Staat”*, Ibrahim al-Hashimi al-Qurayshi, getötet.
„Letzte Nacht haben US-Streitkräfte im Nordwesten Syriens auf meine Anweisung hin erfolgreich eine Operation zur Terrorismusbekämpfung durchgeführt, um das amerikanische Volk und unsere Verbündeten zu schützen und die Welt zu einem sichereren Ort zu machen”, lautet die Erklärung von Joe Biden auf der Webseite des Weißen Hauses.
Dank „der Fähigkeiten und des Mutes unserer Streitkräfte” sei Abu Ibrahim al-Hashimi al-Qurayshi erfolgreich „vom Schlachtfeld entfernt” worden. Alle Amerikaner seien wohlbehalten von der Operation zurückgekehrt.
© AFP 2022 / HANDOUTDer vorherige Anführer der Terrormiliz „Islamischer Staat”*, Ibrahim al-Hashimi al-Qurayshi
Der vorherige Anführer der Terrormiliz „Islamischer Staat”*, Ibrahim al-Hashimi al-Qurayshi - SNA, 1920, 03.02.2022
Der vorherige Anführer der Terrormiliz „Islamischer Staat”*, Ibrahim al-Hashimi al-Qurayshi
Der 45-jährige Al-Qurayshi wurde als zweiter „Kalif“ des Islamischen Staates bezeichnet, nachdem sein erster Anführer, Abu Bakr al-Baghdadi, im Oktober 2019 bei einem US-Überfall getötet worden war.
*Terrororganisation, in Russland und Deutschland verboten
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала