Alte Kasernen bei Berlin: Erst die Wehrmacht, dann die Rote Armee – Wohin jetzt mit ihnen? – Fotos

© SNA / Ruben KindelBernau
Bernau - SNA, 1920, 01.02.2022
Neben Vogelsang rund 80 Kilometer von Berlin sind auch in Bernau und Elstahl ehemalige Kasernen der Sowjets zu finden. Sie erinnern an den Kalten Krieg und sollen bald komplett der Vergangenheit angehören.
Zwar war in der DDR gerade in Vogelsang eine der größten Sowjet-Garnisonen außerhalb der Sowjetunion stationiert, wo nach historischen Schätzungen auch zwölf Raketen unter Geheimhaltung erstmals außerhalb der Sowjetunion gelagert wurden. Doch auch in der unmittelbaren Berliner Umgebung gab es weitere wichtige Infrastrukturobjekte der sowjetischen Militärs.
In Bernau etwas nordöstlicher von Berlin wurde in den Jahren 1939–1942 das Nebenlager des Heeresbekleidungsamtes Bernau erbaut, das zwischen 1941 und 1945 von der deutschen Wehrmacht zur Herstellung und Lagerung von Uniformen und Armeezubehör genutzt wurde. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges befand sich hier schon ein Nachschub- und Versorgungsdepot der Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD).
Seit dem hier 1991 erfolgten Abzug der sowjetischen Streitkräfte vom Gebiet der ehemaligen DDR verfällt das Gelände des Nebenlagers. Die Gebäude des Komplexes sollen bald komplett abgerissen werden, denn es liegt bereits ein neues Wohnprojekt für die Gegend vor.
© SNA / Ruben Kindel

Das Hauptgebäude des ehemaligen Heeresbekleidungsamtes in Bernau

Das Hauptgebäude des ehemaligen Heeresbekleidungsamtes in Bernau - SNA
1/5

Das Hauptgebäude des ehemaligen Heeresbekleidungsamtes in Bernau

© SNA / Ruben Kindel

Viele Wände sind allerdings von Sprayern bemalt

Viele Wände sind allerdings von Sprayern bemalt - SNA
2/5

Viele Wände sind allerdings von Sprayern bemalt

© SNA / Ruben Kindel

Das Kasernen-Gelände von Bernau seitlich betrachtet

Das Kasernen-Gelände von Bernau seitlich betrachtet - SNA
3/5

Das Kasernen-Gelände von Bernau seitlich betrachtet

© SNA / Ruben Kindel

Das Gelände aus der Ferne betrachtet

Das Gelände aus der Ferne betrachtet - SNA
4/5

Das Gelände aus der Ferne betrachtet

© SNA / Ruben KindelBernau
Bernau - SNA
5/5
1/5

Das Hauptgebäude des ehemaligen Heeresbekleidungsamtes in Bernau

2/5

Viele Wände sind allerdings von Sprayern bemalt

3/5

Das Kasernen-Gelände von Bernau seitlich betrachtet

4/5

Das Gelände aus der Ferne betrachtet

5/5
In den Kasernen in Elstal nordwestlich von Berlin hatten die Deutschen im Ersten Weltkrieg Kriegsgefangene untergebracht. Dann schulten die Reichswehr und nationalistische Sportverbände vor und im Zweiten Weltkrieg hier ihre Leute. Denn es befand sich hier zu NS-Zeit neben der Löwen-Adler-Kaserne, genannt nach den beiden eisernen Steinfiguren am Eingangsbereich, auch das Olympische Dorf von 1936.
Nach 1947 waren hier schon bis zu 400.000 sowjetische Soldaten stationiert. Auch der Sowjetische Armeesportklub Elstal hatte hier seinen Sitz. Seit ihrem Abzug stehen die Gebäude leer, und die Gegend direkt daneben wird schon für andere Zwecke umgebaut.
© SNA / Ruben Kindel

Das Gelände der Löwen-Adler-Kaserne, Januar 2022.

Das Gelände der Löwen-Adler-Kaserne, Januar 2022.  - SNA
1/14

Das Gelände der Löwen-Adler-Kaserne, Januar 2022.

© SNA / Ruben Kindel

Die verfallenen Gebäude des Olympischen Dorfes, Januar 2022

Die verfallenen Gebäude des Olympischen Dorfes, Januar 2022 - SNA
2/14

Die verfallenen Gebäude des Olympischen Dorfes, Januar 2022

© SNA / Ruben Kindel

Die Wände in vielen Gebäuden sind schon von den Bauarbeitern von allen Deckungen befreit

Die Wände in vielen Gebäuden sind schon von den Bauarbeitern von allen Deckungen befreit - SNA
3/14

Die Wände in vielen Gebäuden sind schon von den Bauarbeitern von allen Deckungen befreit

© SNA / Ruben Kindel

Ein Fenster in einem Gebäude des Olympischen Dorfes, Januar 2022

Ein Fenster in einem Gebäude des Olympischen Dorfes, Januar 2022 - SNA
4/14

Ein Fenster in einem Gebäude des Olympischen Dorfes, Januar 2022

© SNA / Ruben Kindel

Eine ehemalige Glaswand

Eine ehemalige Glaswand - SNA
5/14

Eine ehemalige Glaswand

© SNA / Ruben Kindel

Viele Wände liegen schon längst auf dem Boden

Viele Wände liegen schon längst auf dem Boden - SNA
6/14

Viele Wände liegen schon längst auf dem Boden

© SNA / Ruben Kindel

Eine Ruine

Eine Ruine  - SNA
7/14

Eine Ruine

© SNA / Ruben Kindel

Eine Panzerhalle mit Werstattgruben

Eine Panzerhalle mit Werstattgruben - SNA
8/14

Eine Panzerhalle mit Werstattgruben

© SNA / Ruben Kindel

Ein weiteres Gebäude auf dem Gelände

Ein weiteres Gebäude auf dem Gelände - SNA
9/14

Ein weiteres Gebäude auf dem Gelände

© SNA / Ruben Kindel

Ein eiserner Schrank in einer Räumlichkeit

Ein eiserner Schrank in einer Räumlichkeit - SNA
10/14

Ein eiserner Schrank in einer Räumlichkeit

© SNA / Ruben Kindel

Auch das Dach ist in vielen Gebäuden schon längst kaputt

Auch das Dach ist in vielen Gebäuden schon längst kaputt - SNA
11/14

Auch das Dach ist in vielen Gebäuden schon längst kaputt

© SNA / Ruben Kindel

Ein Heizungsapparat in einer Räumlichkeit

Ein Heizungsapparat in einer Räumlichkeit - SNA
12/14

Ein Heizungsapparat in einer Räumlichkeit

© SNA / Ruben Kindel

Ein weiteres Gebäude auf dem Gelände

Ein weiteres Gebäude auf dem Gelände - SNA
13/14

Ein weiteres Gebäude auf dem Gelände

© SNA / Ruben Kindel

Eine verfallene Räumlichkeit in der oberen Etage

Eine verfallene Räumlichkeit in der oberen Etage - SNA
14/14

Eine verfallene Räumlichkeit in der oberen Etage

1/14

Das Gelände der Löwen-Adler-Kaserne, Januar 2022.

2/14

Die verfallenen Gebäude des Olympischen Dorfes, Januar 2022

3/14

Die Wände in vielen Gebäuden sind schon von den Bauarbeitern von allen Deckungen befreit

4/14

Ein Fenster in einem Gebäude des Olympischen Dorfes, Januar 2022

5/14

Eine ehemalige Glaswand

6/14

Viele Wände liegen schon längst auf dem Boden

7/14

Eine Ruine

8/14

Eine Panzerhalle mit Werstattgruben

9/14

Ein weiteres Gebäude auf dem Gelände

10/14

Ein eiserner Schrank in einer Räumlichkeit

11/14

Auch das Dach ist in vielen Gebäuden schon längst kaputt

12/14

Ein Heizungsapparat in einer Räumlichkeit

13/14

Ein weiteres Gebäude auf dem Gelände

14/14

Eine verfallene Räumlichkeit in der oberen Etage

Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала