Mutter und vier Kinder sterben bei Hausbrand in Nordwestrussland

© SNA / Pavel Lisitsyn / Zur BilddatenbankFeuerwehr
Feuerwehr - SNA, 1920, 29.01.2022
Ein Brand im Gebiet Archangelsk (Nordwestrussland) hat in der Nacht auf Samstag fünf Menschen, darunter vier Kindern, das Leben gekostet, wie die regionale Katastrophenschutzbehörde mitteilte.
Demnach war das Feuer um 3.20 Uhr Ortszeit (1:00 Uhr MEZ) in einem einstöckigen Holzhaus in der Ortschaft Plessezk ausgebrochen. Insgesamt gebe es zwölf Wohnungen im Haus.
Bei den Löscharbeiten wurden laut dem Katastrophenschutz fünf Menschen tot aufgefunden. Jüngsten Angaben zufolge handelt es sich bei den Toten um eine 37-jährige Frau und ihre vier Kinder im Alter zwischen drei und zwölf Jahren. Sie sind vermutlich aufgrund einer Rauchgasvergiftung gestorben.
Als Brandursache wird ein Defekt am Elektroherd in der Wohnung der Großfamilie vermutet. Andere Hausbewohner seien nicht zu Schaden gekommen.
„Nach der Ankunft der Feuerwehr hat es noch in einer Wohnung im ersten Stock gebrannt. Das Feuer wurde auf einer Fläche von fünf Quadratmetern gelöscht“, hieß es.
Feuerwehr (Symbolbild) - SNA, 1920, 22.05.2021
Hausbrand in russischer Republik Udmurtien fordert sechs Tote
In dem Fall werde zurzeit ermittelt.
Die Gebietshauptstadt Archangelsk mit 348.783 Einwohnern befindet sich im Norden des europäischen Teils Russlands 994 Kilometer nördlich der russischen Hauptstadt Moskau.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала