Tourist in Uganda bei WC-Pause von Elefant totgetrampelt

© SNA / Fayed Al-Geziri  / Zur BilddatenbankEin Elefant
Ein Elefant - SNA, 1920, 27.01.2022
Ein Tourist aus Saudi-Arabien wollte während des Besuchs des beliebten Ausflugsziels Murchison-Falls-Nationalpark in Uganda eine kurze Pause machen. Dass er dafür aus dem Fahrzeug stieg, bezahlte er mit dem Leben, berichtet die Zeitung „Independent“ am Donnerstag.
Eine Gruppe von Touristen war demnach am Dienstag auf einer Safari in einem Van im Park unterwegs. Die Besucher hatten für eine kurze Toilettenpause angehalten. Als der saudi-arabische Tourist ausstieg, wurde er von einem Elefanten attackiert. Er erlag seinen Verletzungen am Tatort.
Die Behörden untersuchen nun den Vorfall und die Gründe für die Attacke. Auch die Sicherheitsbestimmungen im Park sollen überprüft werden.
Immer wieder kommt es in Uganda zu tödlichen Zwischenfällen mit Elefanten. Im vergangenen Jahr war ein 40-jähriger Mann aus Uganda ebenfalls von einer Herde Elefanten angegriffen und totgetrampelt worden.
Elefantenstoßzähne (Elfenbein) - SNA, 1920, 11.01.2022
Artenschutz: Verschärftes Verbot des Elfenbeinhandels in der EU tritt in Kraft
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала