Trumps Sohn will Pro-Trump-Kryptoprojekt verklagen

© AP Photo / Ross D. FranklinDer frühere US-Präsident Donald Trump
Der frühere US-Präsident Donald Trump - SNA, 1920, 26.01.2022
Eric Trump, der Sohn des früheren US-Präsidenten Donald Trump, hat via Twitter rechtliche Schritte gegen die Betreiber des Kryptoprojekts TrumpCoin angekündigt. Dabei ist die Digitalwährung bereits 2016, also während der Amtszeit von Trump Sr., zur Unterstützung seiner Politik entwickelt worden.
Eric Trump sprach auf Twitter von einer „Betrugswarnung“. Man habe mitbekommen, dass jemand eine Kryptowährung namens TrumpCoin (Symbol: „TRUMP“) bewerbe. „Diese hat nichts mit unserer Familie zu tun, wir autorisieren die Nutzung nicht und haben in keiner Weise mit dieser Gruppe zu tun“, schrieb Trump Jr.
In einem Kommentar dazu haben die Betreiber von TrumpCoin einen Screenshot eines Ausschnitts vom FAQ-Bereich ihrer Website gepostet. Darin hieß es, dass die Kryptowährung keinerlei Beziehung zu Donald Trump und auch nicht zu den Organisationen wie The Trump Organization und Donald J. Trump for President Inc habe. Dasselbe würde auch für jede andere juristische Person gelten, die Donald Trump oder den mit ihm verbundenen Unternehmen gehöre oder von ihnen betrieben werde.
Ein weiterer User kritisiert den „Betrugsvorwurf“ und weist Eric Trump darauf hin, dass genau diese Leute seinen Vater und seine Familie unterstützt hätten.
Warum die Trump-Familie erst nach fünf Jahren dagegen vorgehen will, bleibt unklar.
Manche Teilnehmer der Branche würden die Entwicklung von Comic- und Parodie-Währungen nicht unterstützen, berichten der Krypto-Szene nahen Medien. Charles Hoskinson, der Gründer der Blockchain-Plattform Cardano, habe zuvor gemeint, dass den Meme-Kryptowährungen und NFTs (NFT ist die Abkürzung für Non-Fungible Token, zu dt.: Nicht austauschbarer Token – Anm. d. Red.) nicht zu viel Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte, da dies nicht seriös sei.
Doch auch die ehemalige First Lady, Melania Trump, habe sich dem NFT-Wahn nicht entziehen können, hieß es. Ende 2021 habe sie ein digitales Gemälde ihrer Augen mit dem Titel Melania’s Vision auf den Markt gebracht.
Twitter-Logo - SNA, 1920, 16.01.2022
Wegen Video mit „Trump-Ermordung“ sperrt Twitter Konto von Irans Oberstem Führer
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала