Wegen Corona-Fake-Informationen: Neil Young will „Spotify“ boykottieren

© AFP 2022 / ALICE CHICHEDer kanadische Musiker Neil Young (Archivfoto)
Der kanadische Musiker Neil Young (Archivfoto) - SNA, 1920, 25.01.2022
Der kanadische Musiker Neil Young hat am Montagabend sein Management und Musiklabel in einem Brief aufgefordert, seine Musik vom Streaming-Dienst „Spotify“ zu entfernen, weil er Falschinformationen über Corona-Impfstoffe verbreitet haben soll.
„Ich tue dies, weil Spotify falsche Informationen über Impfstoffe verbreitet – und damit möglicherweise den Tod derjenigen verursacht, die den von ihnen verbreiteten Desinformationen glauben“, schrieb der zweifache Grammy-Gewinner laut Rolling Stones.
Dabei soll es sich um den Podcast des US-Comedians Joe Rogan handeln, dem das Verharmlosen des Coronavirus und das Verbreiten von Verschwörungstheorien vorgeworfen werde. Spotify hat laut Young eine Verantwortung, gegen Desinformation auf seiner Plattform zu handeln.
„Sie können Rogan oder Young haben. Nicht beide“, hieß es in dem Brief ferner.
Die Plattform habe bislang auf Youngs Aufforderung nicht reagiert.
Rogans Podcast soll der meistgehörte Podcast 2021 weltweit gewesen sein. Auch rund 270 Ärzte, Wissenschaftler und andere Fachleute hatten Mitte Januar Rogans Podcast scharf kritisiert.
Young ist gegen Corona geimpft und ruft auch seine Fans auf, das Gleiche zu tun.
Teilnehmer einer Demonstration gegen den obligatorischen  Gesundheitspass  in Marseille am 17. Juli 2021.  - SNA, 1920, 07.11.2021
Wegen „Falschinformationen“: Zeitungsgebäude bei Corona-Demo in Ostfrankreich gestürmt
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала