Nach Tiertransport-Unfall in USA – drei Laboraffen auf der Flucht

CC0 / blende12 / Pixabay / Drei Affen (Symbolbild)
Drei Affen (Symbolbild) - SNA, 1920, 23.01.2022
Ein mit rund 100 Affen beladener Truck ist im US-Bundesstaat Pennsylvania mit einem anderen Lastwagen zusammengestoßen. Dabei konnten mindestens drei Primaten fliehen, wie der TV-Sender NBC News berichtete.
Demnach ereignete sich der Verkehrsunfall am Freitag in der Nähe des Ortes Danville. Der Truck, der einen Anhänger mit den Primaten abschleppte, kollidierte mit einem Müllwagen. Der Anhänger habe sich vom Lastwagen getrennt, drei Affen seien geflohen. Die Polizei geht davon aus, dass sich die Affen in einem Wald in der Nähe der Unfallstelle aufhalten.
Die Temperaturen am Ort des Geschehens fielen am Freitagabend in den unteren einstelligen Bereich. Am Samstag gelte ein Affe immer noch als vermisst. Bei den Affen soll es sich Medienberichten nach um Laboraffen handeln. Der Lkw war laut dem Sender auf dem Weg zu einem Labor gewesen. Es seien weder der Standort des Labors noch die Art der Untersuchung, für die die Affen bestimmt waren, bekannt.
Ob die geflüchteten Affen Krankheiten in sich tragen, ist nach Polizeiangaben ebenfalls unklar. Man weiß, dass einige Primatenkrankheiten auf den Menschen übertragbar sind. Daher rief die Polizei die Ortsansässigen dazu auf, Aufmerksamkeit walten zu lassen.
„Wir bitten darum, dass niemand versucht, nach dem Tier zu suchen oder es zu fangen“, warnte die Polizei.
Wer den Affen sehe, solle die Polizei rufen und sich von den Primaten fernhalten. Am Samstagabend teilte die Polizei mit, alle vermissten Laboraffen seien gefunden worden.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала