Betrüger wollen Rente von Verstorbenem kassieren – und bringen dessen Leiche mit

© AFP 2022 / PAUL FAITHIrische Polizei
Irische Polizei - SNA, 1920, 22.01.2022
Die irische Polizei untersucht den Tod eines Mannes in der Stadt Carlow, dessen Leiche von zwei anderen Männern in ein Postamt gebracht wurde, um die Rente des Verstorbenen zu beanspruchen. Darüber berichtet die Zeitung „Irish Times“.
Demnach hat ein Unbekannter am Freitag gegen 11.30 Uhr ein Postamt an der Staplestown Straße betreten und im Namen eines älteren Mannes eine Rentenzahlung einziehen wollen. Er sei aber von einem Mitarbeiter darauf hingewiesen worden, dass der Rentner anwesend sein müsse, wenn eine Zahlung erfolgen sollte.
Der Mann habe das Postamt verlassen und sei kurze Zeit später mit zwei anderen Männern zurückgekehrt, wobei sie einen älteren stützen mussten.
Goldmünzen (Symbolbild) - SNA, 1920, 21.09.2021
Durch „falsche Polizisten“ betrogen: Rentnerin in Österreich verliert 100.000 Euro – Bericht
Eine Kundin, die offenbar merkte, dass da etwas nicht in Ordnung sei, habe eine Postbeamtin alarmiert. Daraufhin seien die zwei Männer geflohen und hätten die Leiche des älteren Mannes zurückgelassen.
Die Polizei und Rettungsdienste seien benachrichtigt worden. Der verstorbene Mann, der etwa 60 Jahre alt war und unweit des betroffenen Postamts wohnte, war dem Blatt zufolge bei seinen Nachbarn beliebt. Sein Haus habe die Polizei abgesperrt, die Todesursache werde noch untersucht. Nach den beiden Männern werde zurzeit gefahndet.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала