Großbritannien erwägt Truppenverstärkung in nahe der Ukraine liegenden Nato-Ländern

© AFP 2022 / PETER NICHOLLSBritisches Militär
Britisches Militär  - SNA, 1920, 21.01.2022
Großbritannien erwägt zur Abschreckung Russlands, Hunderte Militärangehörige auf das Territorium der Nato-Nachbarn der Ukraine zu schicken. Darüber berichtet die Zeitung „The Times“ unter Berufung auf Quellen im Verteidigungsministerium des Landes.
Demnach will London wie auch andere Nato-Mitglieder seine Präsenz in Estland, Lettland, Litauen und Polen verstärken.
Derzeit führt Großbritannien eine 1200 Mann starke Kampfgruppe in Estland an, die über 830 Soldaten, Panzer, gepanzerte Kampffahrzeuge, selbstfahrende Artillerie, Ingenieure sowie Luftverteidigungs- und Geheimdienstmittel verfügt. Zu der Gruppe zählen auch mehr als 300 französische Militärangehörige. Laut der Zeitung sind weitere 140 britische Militärs in Polen als Teil der Nato-Mission Enhanced Forward Presence stationiert.
Im Rahmen der im Verteidigungsministerium diskutierten Pläne erwägt Großbritannien, alle Missionen mit „Hunderten“ kampfbereiten Soldaten zu verstärken, die kurzfristig eingesetzt werden könnten, hieß es im Bericht.
Ukrainische Soldaten setzen Javelin-Panzerabwehrwaffen im Gebiet Donezk ein - SNA, 1920, 21.01.2022
USA erlauben baltischen Ländern Lieferung von Panzer- und Flugabwehrwaffen an Ukraine
In jüngster Zeit werfen westliche Länder Russland immer wieder „aggressive Aktionen“ vor sowie auch, die Ukraine angreifen zu wollen. Laut dem Sprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, werden solche Anschuldigungen als Vorwand benutzt, um mehr Nato-Militärausrüstung in der Nähe der russischen Grenzen stationieren zu können.
Der Kreml hat wiederholt erklärt, dass er das Recht habe, Truppen innerhalb seines Territoriums und nach eigenem Ermessen zu bewegen. Betont wurde dabei, dass dies niemanden beunruhigen sollte.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала