USA: Unbekannte eröffnen Feuer auf Schulbus – 15-Jähriger erliegt seinen schweren Verletzungen

CC BY-SA 4.0 / Loicdacreature / Wikimedia Commons (cropped)Polizei in Pennsylvania, USA (Archivbild)
Polizei in Pennsylvania, USA (Archivbild) - SNA, 1920, 20.01.2022
In der US-Stadt Pittsburgh, Bundesstaat Pennsylvania, haben zwei Unbekannte am Mittwochnachmittag (Ortszeit) das Feuer auf einen Schulbus eröffnet, in dem sich zwei Personen befunden haben. Nach den jüngsten Polizeiangaben erlag ein Junge im Krankenhaus seinen Verletzungen.
Wie CBS News mit Verweis auf den Kommandanten Richard Ford berichtet, sind zwei Personen auf den in der Nähe der Pittsburgh Oliver Citywide Academy geparkten Van zugegangen. Mindestens eine davon hat gegen 13:30 Uhr zwei Schüsse in Richtung des Schulwagens abgefeuert.
Nach den offiziellen Informationen der Behörden waren ein 15-jähriger Schüler und der Fahrer die einzigen Personen im Bus.
Die Polizei bestätigte, dass der Junge zwei Schüsse in die Brust davongetragen hatte. Daraufhin wurde er im kritischen Zustand ins Allegheny General Hospital gebracht. Kurz vor 17:30 Uhr sei er im Spital gestorben, so die Polizei. Der Busfahrer blieb unverletzt.
Die Schule blieb nach den Medienangaben bis kurz nach 15 Uhr gesperrt. Die Sprecherin der Pittsburgh Public Schools, Ebony Pugh, bestätigte, die Familie des Schülers sei über die Attacke informiert worden. Auch sei eine Benachrichtigung an die Eltern der anderen Schüler der Oliver Citywide Academy geschickt worden.
Wayne Walters, Interims-Superintendent der Pittsburgh Public Schools, bestätigte, der Jugendliche habe seit der dritten Klasse die Bildungseinrichtung besucht.
„Er liebte die Schule und war heute so glücklich, nach dem langen Wochenende und der Corona-Schließung der Schule wieder hier zu sein“, schilderte Walters.
Zunächst wurde eine Person festgenommen. Wie die Polizei später erklärte, soll diese Person nicht in die Attacke verwickelt gewesen sein, daher sei sie wieder freigelassen worden. Nach eigenen Angaben wissen die Ermittler, in welche Richtung sich die Verdächtigen nach der Abgabe der Schüsse davongemacht haben, sie hätten daher dieses Gebiet durchsucht.
Auch die Überwachungskameras außerhalb der Schule hätten Aufnahmen der Verdächtigen aufgezeichnet, so die Polizei. Die Ermittler sammelten und überprüften noch alle Videomaterialien.
Der Bürgermeister von Pittsburgh, Ed Gainey, äußerte, er habe die Polizei beauftragt, alle Ressourcen einzusetzen, um die Täter zu finden und der „abscheulichen und kriminellen Tat“ Gerechtigkeit widerfahren zu lassen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала