„Über neun Milliarden Euro“: Deutschlands Rüstungs-Exporte steigen – Medien

© AP Photo / Jens MeyerSoldaten der Bundeswehr mit einer Aufklärungsdrohne (Archivbild)
Soldaten der Bundeswehr mit einer Aufklärungsdrohne (Archivbild) - SNA, 1920, 18.01.2022
Die Bundesrepublik Deutschland hat im vergangenen Jahr deutlich mehr Rüstungsgüter ins Ausland geliefert als noch im Vorjahr. Das meldete am Dienstag der „Deutschlandfunk“. Die deutschen Rüstungs-Exporte belaufen sich demnach auf über neun Milliarden Euro. Große Käufer sind Ungarn, USA, Israel und Ägypten.
Deutschland exportierte 2021 „deutlich mehr“ Rüstungsgüter. Die genehmigten Waffen-Exporte summierten sich demnach „auf einen Wert von 9,35 Milliarden Euro“, wie das Bundeswirtschaftsministerium in Berlin mitteilte. 2020 hatten die deutschen Rüstungs-Exporte noch 5,82 Milliarden umfasst.
Allerdings gehe ein Großteil der Ausfuhren noch auf die letzte Bundesregierung zurück. Die neue Ampel-Koalition genehmigte bisher nur Rüstungs-Exporte im Wert „von gut 300 Millionen Euro“. Das Wirtschaftsministerium unter Minister Robert Habeck (Grüne) kündigte an, „bis zum Sommer Eckpunkte für ein Rüstungsexportkontrollgesetz vorzulegen“.
Militärs in der kasachischen Hauptstadt Nursultan - SNA, 1920, 08.01.2022
Bundesregierung verhängt Exportstopp für Rüstungsgüter nach Kasachstan
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала