Hobbyastronom entdeckt jupitergroßen Planeten – Nasa

© NASA . ESA/Hubble & NASA, J. Kalirai, A. MiloneAufnahmen des Weltraumteleskops Hubble
Aufnahmen des Weltraumteleskops Hubble - SNA, 1920, 16.01.2022
Ein Amateurastronom hat einen gasförmigen Exoplaneten mit der dreifachen Masse und derselben Größe wie jene des Jupiters entdeckt. Das teilte die Weltraumbehörde Nasa mit.
Der ehemalige Marineoffizier Tom Jacobs ist Teil der „Citizen Science“-Projekte (Bürgerwissenschaft) der US-Weltraumbehörde, bei denen Forscher mit Bürgern zusammenarbeiten, die sich für Astronomie und Physik interessieren.
Der riesige gasförmige Planet „TOI-2180 b“ ist etwa 379 Lichtjahre von der Erde entfernt und umkreist einen Stern, der die gleiche Masse wie die Sonne hat. Das sei eine besondere Entdeckung, da ein Jahr des Planeten im Vergleich zu vielen bekannten Gasriesen außerhalb unseres Sonnensystems 261 Tage lang sei, heißt es.
Der Planet hat fast die dreifache Masse des Jupiters, jedoch den gleichen Durchmesser und ist somit dichter als sein Pendant im Sonnensystem. Er ist ungefähr so weit von seinem Stern entfernt wie die Venus von der Sonne.
Mit einer Durchschnittstemperatur von etwa 170 Grad Fahrenheit (ungefähr 77 Grad Celsius) ist „TOI-2180 b“ wärmer als die Erde.
Nasa-Logo - SNA, 1920, 05.01.2022
Wie 30 Tonnen TNT: So stark war die Explosion eines Neujahrsmeteoriten – Nasa

Entdeckung des Planeten

„Um diesen Planeten zu entdecken und seine Größe und Masse zu bestimmen, war eine groß angelegte Zusammenarbeit zwischen professionellen Astronomen und Bürgerwissenschaftlern wie Jacobs erforderlich“, teilte die Weltraumbehörde mit.

Der Hobbyforscher bezeichnete das Ereignis als „großartige Teamarbeit“.
Jacobs gehört einer Forschungsgruppe an, die Teleskopdaten mithilfe eines speziellen Programms mit dem bloßen Auge auswertet. Für die Entdeckung waren die Daten des Tess-Satelliten der Nasa (Satellit zur Aufspürung von Exoplaneten) von maßgeblicher Bedeutung .
Helligkeitsänderungen von Sternen können auf einen Planeten, der einen bestimmten Stern umkreist, hindeuten. Am 1. Februar 2020 bemerkte Jacobs bei der Inspektion der Daten, dass das Licht des Sterns um weniger als ein halbes Prozent gedimmt war und dann über einen Zeitraum von 24 Stunden zu seiner vorherigen Helligkeit zurückkehrte.
Ein Forschungsteam wurde beauftragt zu überprüfen, ob es sich bei der Entdeckung tatsächlich um einen Planeten handelt. Mithilfe von verschiedenen Teleskopen konnte die Masse des Planeten und seine Umlaufbahn berechnet werden.
Die Entdeckung sei ein großer Schritt für die Auswertung der Daten des Tess-Satelliten, da dieser nicht „speziell entwickelt wurde, um solche Exoplaneten mit langer Umlaufbahn zu finden“.
Als Exoplanet (extrasolarer Planet) werden planetare Himmelskörper außerhalb des Sonnensystems bezeichnet. Der Tess-Satellit wurde im April 2018, zwei Tage später als geplant, durch die US-Raumfahrtbehörde Nasa ins All befördert. Er soll unentdeckte Planeten außerhalb unseres Sonnensystems aufspüren.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала