Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Übergriffe in Mailänder Silvesternacht: Zwei weitere Anzeigen

© AFP 2021 / MIGUEL MEDINADer Domplatz in Mailand (Archivbild)
Der Domplatz in Mailand (Archivbild) - SNA, 1920, 15.01.2022
Abonnieren
Im Fall sexueller Übergriffe auf Frauen auf dem Domplatz in der norditalienischen Metropole Mailand haben zwei weitere Geschädigte Anzeige erstattet. Damit steigt die Zahl der Opfer nun auf elf. Dies berichtet die italienische Zeitung „Corriere della Sera“ am Samstag.
Demnach stammt ein Mädchen aus Genua und das andere aus Vicenza. Die Polizeibeamten sollen im Zusammenhang mit dem Fall 20 verdächtige Männer identifiziert haben. Zwei von ihnen seien verhaftet worden – einer in Mailand und ein weiterer in Turin. Der Kreis der Tatverdächtigen könnte zukünftig ausgeweitet werden.
Die Deutsche Presse-Agentur berichtete, dass die dem Zeitungsbericht entnommenen Informationen von Polizeikreisen bestätigt worden seien.
Zuvor war bekannt geworden, dass neun Frauen, darunter zwei Studentinnen aus Mannheim, wegen sexueller Übergriffe in der Silvesternacht auf dem Domplatz in Mailand bei der italienischen Polizei Anzeige erstattet haben. Die Polizei ermittelte ursprünglich nach eigenen Angaben in Bezug darauf gegen 18 junge Männer. Einige von ihnen sind nach Polizeiangaben Italiener nordafrikanischer Abstammung. Drei Verdächtige sind demnach noch minderjährig.
Bei den Ermittlungen setzten die italienischen Polizisten auf Zeugenaussagen, Videoaufnahmen und Hausdurchsuchungen.
Die Polizei in Deutschland vernahm die beiden Studentinnen nach eigenen Angaben am Dienstag und wollte ihren italienischen Kollegen die erhaltenen Informationen zukommen lassen.
Mailand Silvester 2022 - SNA, 1920, 12.01.2022
Übergriffe auf deutsche Studentinnen in der Silvesternacht in Mailand – 18 Männer im Verdacht
Der Fall, der in Italien großes Aufsehen erlangte, ließ in Deutschland Erinnerungen an die Silvesternacht 2015/16 in Köln wach werden, als zahlreiche Frauen im Bereich des Hauptbahnhofs und Doms bedrängt worden waren.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала