Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Russland nimmt Hacker-Bande auf US-Anfrage hin fest

© SNA / Alexej MalhawkoHacker, Symbolbild
Hacker, Symbolbild  - SNA, 1920, 14.01.2022
Abonnieren
Russlands Inlandsgeheimdienst FSB hat eigenen Angaben zufolge Mitglieder der berüchtigten Hacker-Gruppe REvil bei Razzien in mehreren russischen Städten festgenommen. Anlass für den Einsatz war eine Anfrage aus den USA.
Der FSB habe alle Mitglieder der Gruppe ausfindig gemacht und ihre weitere Tätigkeit als kriminelle Vereinigung unterbunden, heißt es in einer Mitteilung der russischen Sicherheitsbehörde vom heutigen Freitag. Demnach haben die Ermittler gemeinsam mit der russischen Polizei unter anderem in Moskau und Sankt Petersburg zugeschlagen.
Der Hinweis dazu kam aus den Vereinigten Staaten: Anlass für die Ermittlungen sei „eine Anfrage der zuständigen US-Behörden“ gewesen, die sowohl Informationen über den Anführer der Bande als auch über deren Attacken auf die IT-Infrastruktur ausländischer Technologiefirmen bereitgestellt hätten.
REvil hatte sich nach Erkenntnissen von Sicherheitsexperten auf die Verbreitung von sogenannter Ransomware spezialisiert – einer Schadsoftware, die nach erfolgreichem Angriff bei den Opfern die Daten verschlüsselt. Die Kriminellen verlangen für die Entschlüsselung dann ein Lösegeld, zumeist in Kryptowährungen wie Bitcoin. Der US-Konzern Apple war ebenso zum Opfer der REvil-Gruppe geworden wie die texanische Regionalregierung und der weltgrößte Fleischkonzern JBS. Die Hacker stehen auch im Verdacht, den amerikanischen IT-Dienstleister Kaseya angegriffen zu haben.
Das Lösegeld wurde nach FSB-Informationen unter anderem für den Online-Kauf von Luxusartikeln verwendet. Insgesamt hätten die Ermittler bei Durchsuchungen an 25 Wohnorten 14 Mitglieder der kriminellen Vereinigung festgenommen und dabei 426 Millionen Rubel (umgerechnet 4,8 Millionen Euro) beschlagnahmt – zum Teil in Kryptowährung. Zudem seien 600.000 US-Dollar und 500.000 Euro Bargeld sowie Computerausrüstung und 20 hochwertige Fahrzeuge sichergestellt worden. Die US-Behörden seien darüber informiert worden.
Hackerangriff (symbolbild) - SNA, 1920, 14.01.2022
Massive Attacke auf ukrainische Regierungswebseiten: Hacker hinterlassen Drohungen gegen Ukrainer
Experten haben hinter größeren Cyber-Angriffen häufig in Russland ansässige Cyber-Gruppen vermutet. Cybersicherheit war ein zentrales Thema bei den Gesprächen von Russlands Präsident Wladimir Putin und seinem Amtskollegen Joe Biden im vergangenen Jahr.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала