Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Bundeswehr entlässt mindestens 60 Extremisten aus ihren Reihen

© AFP 2021 / SAFIN HAMEDBUndeswehrsoldaten in Abril, Irak
BUndeswehrsoldaten in Abril, Irak - SNA, 1920, 13.01.2022
Abonnieren
60 Bundeswehrsoldaten sind in den ersten neun Monaten 2021 wegen extremistischer Gesinnung entlassen worden. Das berichtet der Tagesspiegel unter Verweis auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage des AfD-Abgeordneten Stephan Brandner und seiner Fraktion.
Bei den Entlassenen handelt es sich demnach hauptsächlich um Männer: Lediglich eine Soldatin sei wegen extremistischer Gesinnung davon betroffen. Rechtsextremismus habe in 57 Fällen die Kündigung verursacht, in den drei restlichen sei sie auf Islamismus zurückzuführen.
Entlassungen wegen extremistischer Hintergründe nehmen in der Bundeswehr offenbar zu. 2016 wurden nach Angaben der Zeitung lediglich sechs Extremisten entfernt, 2017 sei der Wert auf 36 gestiegen, 2018 hätten 32 Soldaten den Dienst vorzeitig abbrechen müssen, 2019 habe die Bundeswehr 55 Militärs wegen Extremismus aus ihren Reihen entlassen und 2020 seien 34 Soldaten sowie zwei Soldatinnen gekündigt worden.
KSK-Soldaten bei einer Übung (Archivfoto) - SNA, 1920, 11.01.2022
„Syrien wird als Einsatzgebiet ausgeschlossen“: Berlin richtet Bundeswehr im Kampf gegen IS neu aus
Nach Angaben des Verteidigungsministeriums wurde 2020 außerdem bei elf Tarifbeschäftigten das Arbeitsverhältnis aufgrund rechtsextremistischer Verfehlungen aufgelöst. Zudem sei ein Beamter des mittleren Dienstes mit Bezug zum Rechtsextremismus entlassen worden.
 Kriminalität (Symbolbild) - SNA, 1920, 27.10.2021
Verfassungsschutz: Bedrohung durch Terrorismus und Extremismus in Deutschland immer höher
Insgesamt seien von 2016 bis zum September des vergangenen Jahres 225 Soldaten entlassen worden, darunter vier Frauen, schreibt die Zeitung. Bei 204 Soldaten habe es rechtsextremistische Umtriebe gegeben, weitere 17 seien als Islamisten in Erscheinung getreten und weitere vier als linksextrem eingestuft worden.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала