Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Wildunfall in Bayern: Polizist erlöst schwer verletztes Reh von seinem Leiden

CC0 / cocoparisienne / Pixabay / Reh (Symbolbild)
Reh (Symbolbild)  - SNA, 1920, 12.01.2022
Abonnieren
Ein Auto hat bei Zeil (Landkreis Haßberge) ein Reh angefahren, das dabei schwere Verletzungen erlitten hat. Später hat ein Polizist das Reh dann von seinem Leiden erlöst, wie aus einer Pressemitteilung der Polizei hervorgeht.
Demnach ereignete sich der Wildunfall am Samstag. Das Tier sei von einem Auto angefahren worden, in dem zwei Männer saßen. Kurz darauf habe ein anderer Autofahrer angehalten und sich als Jäger ausgegeben.
Mit einem Messer sei er auf das Tier zugegangen, danach habe er den Männern zu verstehen gegeben, dass das Reh nun tot sei. Als die Polizei etwa 15 Minuten später eintraf, lebte das Tier immer noch und schnappte nach Luft, heißt es. Einer der Beamten habe das Reh dann getötet.
Polizei (Symbolbild) - SNA, 1920, 04.01.2022
Auto kollidiert in Hessen mit Reh – 14-Jähriger stirbt
Zurzeit ermittelt die Polizei wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.
Anfang Januar war ein 14-Jähriger bei einem Verkehrsunfall in Hessen ums Leben gekommen, sein 51-jähriger Vater erlitt schwere Verletzungen. Die beiden waren mit einem Wagen unterwegs, der nahe Lindheim von der Landstraße abgekommen und gegen einen Baum gekracht war. Die Polizei vermutet, dass das Auto zuvor mit einem Reh kollidiert war.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала