Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Sicherheitskräfte in Almaty nehmen 1700 Teilnehmer von Massenunruhen fest

© SNA / Vassili Krestjaninov / Zur BilddatenbankPolizisten in der kasachischen Stadt Almaty
Polizisten in der kasachischen Stadt Almaty  - SNA, 1920, 12.01.2022
Abonnieren
In der kasachischen Millionenstadt Almaty sind in den zurückliegenden 24 Stunden rund 1700 Teilnehmer der Massenunruhen festgenommen worden, wie die Pressestelle der Stadtkommandantur am Mittwoch mitteilte.
„Insgesamt wurden 1678 Teilnehmer illegaler Aktionen, Plünderungen und anderer Verbrechen inhaftiert. Beschlagnahmt wurden 36 Einheiten Schusswaffen und 1476 Schuss Munition“, heißt es in einer Pressemitteilung.
Kasachische Sicherheitskräfte hätten die Stadtbezirke Alatauski und Medeuski von „den Banditen befreit“.
„An fünf Kontrollposten, die entlang der Randlinie der Stadt aufgestellt worden waren, wurden 38 Menschen, die von operativem Interesse sind, aufgehalten“, heißt es weiter.
Insgesamt seien 136 Meldungen von Bürgern, die eine operative Reaktion benötigt hätten, in einem Callcenter der Kommandantur eingegangen und weitere 881 bei der Notrufnummer 102. Alle Meldungen seien bearbeitet worden.

Kasachstans Premier nennt Aufgabe der neuen Regierung

Indes hat der kasachische Premier, Alichan Smailow, in der ersten Sitzung des neuen Kabinetts dessen Aufgabe erläutert.
„Liebe Regierungsmitglieder, wir müssen das hohe Vertrauen des Staatsoberhauptes in diesem für das ganze Land schwierigen Moment zurückgeben. Die neue Regierung muss sich größte Mühe geben, um die vom Präsidenten gestellten Aufgaben, die auf eine Verbesserung der Lebensqualität der Bevölkerung abzielen, zu erfüllen, um das Wirtschaftswachstum beizubehalten, der Pandemie zu widerstehen, den von Terroristen und Plünderern verursachten immensen Schaden zu beseitigen und das Land aus einer großangelegten Krise hinauszuführen“, sagte Smailow zu Beginn der Sitzung.
Der kasachische Präsident Kassym-Schomart Tokajew - SNA, 1920, 07.01.2022
Tokajew meldet Präsenz ausländischer Kämpfer in Kasachstan
„Von unserer Arbeit erwarten wir reale Ergebnisse“, sagte er im Anschluss.
Am 5. Januar hatte der kasachische Präsident, Kasim-Schomart Tokajew, ein Dekret über den Rücktritt der Regierung unterzeichnet. Smailow wurde am 11. Januar zum Premierminister ernannt.

Unruhen in Kasachstan

Die Massenproteste in Kasachstan hatten in den ersten Januar-Tagen begonnen. Als Auslöser gilt der starke Anstieg von Treibstoffpreisen. Die wirtschaftlichen und politischen Forderungen der noch friedlichen Demonstranten wurden von der Regierung in den ersten Tagen der Demonstrationen erfüllt, trotzdem eskalierten die Proteste und mündeten in schwere Unruhen.
Am 4. und 5. Januar kam es in der ehemaligen Hauptstadt Almaty zu Zusammenstößen zwischen den Protestierenden und Sicherheitskräften. Massive Plünderungen wurden verzeichnet. Die beiden Seiten meldeten Tote und Verletzte.
Landesweit wurde das Internet abgeschaltet, eine Reihe von Fernsehsendern stellte vorübergehend ihre Ausstrahlungen ein. Landesweit wurde der Ausnahmezustand verhängt, der bis zum 19. Januar gelten soll.
Panzerfahrzeuge der russischen Einheiten der OVKS am Flughafen von Almaty - SNA, 1920, 11.01.2022
Kasachstans Präsident nennt Termin für Abzug der OVKS-Friedenstruppe
Tokajew bat die von Russland geführte Organisation des Vertrages über kollektive Sicherheit (OVKS) um Hilfe bei der „Überwindung der terroristischen Bedrohung“. Als Reaktion wurde die Entsendung einer kollektiven Friedenstruppe nach Kasachstan beschlossen.
Die Behörden sprachen von einem Angriff lokaler sowie ausländischer „Banditen und Terroristen“, der hunderte Zivilisten und Sicherheitskräfte gefährde, zu Todesopfern geführt und Verwaltungsgebäude sowie persönliches Eigentum der Bürger beschädigt habe. Inzwischen wurden fast 10.000 Menschen in Zusammenhang mit den Unruhen festgenommen.
Am Dienstag erklärte Tokajew, dass der Abzug der OVKS-Friedenstruppen aus Kasachstan am Donnerstag, dem 13. Januar, beginnen werde.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала