Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

All-inklusive-Service? Betrunkener in Nordrhein-Westfalen bestellt Taxi und verlangt Wodka dazu

CC0 / RahulPandit / Pixabay / Taxi (Symbolbild)
Taxi (Symbolbild) - SNA, 1920, 10.01.2022
Abonnieren
Ein betrunkener 50-Jähriger in Nordrhein-Westfalen hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Taxi bestellt und vom Taxifahrer eine Flasche Wodka verlangt, ist aber auf eine von ihm unerwartete Reaktion gestoßen. Eine entsprechende Mitteilung veröffentlichte die lokale Polizei am Montag.
Der Vorfall ereignete sich in Netphen gegen 00.45 Uhr. Der Mann bedrohte den Fahrer mit einer Schusswaffe, um dem Wunsch nach einer Flasche Wodka Nachdruck zu verleihen.
Die beiden stiegen aus, aber bevor der 50-Jährige reagieren konnte, hatte der Taxifahrer ihn entwaffnet und die Polizei benachrichtigt. Später stellte sich heraus, dass es sich um eine Schreckschusswaffe handelt.
Der Störenfried musste die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen, gegen ihn wird ein Strafverfahren wegen Bedrohung eingeleitet.
Straßenverkehrsdelikte in Deutschland 2020

Im Jahr 2020 haben die Staatsanwaltschaften in Deutschland 4.996.494 Ermittlungsverfahren in Strafsachen abgeschlossen, teilte das Statistische Bundesamt Ende August 2021 mit. 868.397 Fälle (17,4 Prozent) bezogen sich auf Straftaten im Straßenverkehr. Die meisten davon wurden in Nordrhein-Westfalen (176.535), Bayern (136.584), Baden-Württemberg (95.655), Niedersachsen (85.938) und Hessen (79.205) registriert.

ExpandierenMinimieren
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала