Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Erster Schritt zu Australian Open getan: Tennisspieler Djokovic aus Einwanderungshaft freigelassen

© AP Photo / Andy BrownbillSerbischer Tennisspieler Novak Djokovic
Serbischer Tennisspieler Novak Djokovic - SNA, 1920, 10.01.2022
Abonnieren
Der serbische Tennis-Star Novak Djokovic sollte mutmaßlich bei den Australian Open Turnieren in Melbourne seinen Titel verteidigen dürfen, nachdem ein Richter die Entscheidung der australischen Regierung, sein Visum zu stornieren, aufgehoben und seine Freilassung angeordnet hat. Das teilte der Sender CNN am Montag mit.
Nach stundenlangen Beratungen ordnete der Richter Anthony Kelly an, Djokovic aus einer vorübergehenden Hotelhaft zu entlassen und ihm seine Besitztümer innerhalb von 30 Minuten nach der Urteilsverkündung vom Montag zurückzugeben. Außerdem soll nun die beklagte Partei – das australische Innenministerium – Djokovic die Anwaltskosten bezahlen.
Nach der Entscheidung erklärte aber ein Regierungsanwalt, dass Australiens Minister für Einwanderung, Alex Hawke, das Recht behalte, trotz des Urteils Djokovic aus dem Land zu entfernen.
Der 34-jährige Tennisspieler war am 5. Januar nach Australien geflogen, aber am Flughafen in Melbourne war ihm die Einreise verweigert worden. Er konnte nicht die nötigen Dokumente für eine medizinische Ausnahmegenehmigung, auch ohne Corona-Impfung einreisen zu dürfen, zur Verfügung stellen.
Djokovic war in einem Hotel für Ausreisepflichtige untergebracht worden.
Während der Anhörung hatte Djokovics Anwaltsteam argumentiert, er habe die erforderliche Ausnahmegenehmigung erhalten, mit der Begründung, dass Djokovic nach der Covid-19-Erkrankung im Dezember letzten Jahres eine natürliche Immunität habe.
Die chinesische Tenisspielerin Peng Shuai (Archivbild) - SNA, 1920, 20.12.2021
Vorwurf des sexuellen Übergriffs: Tennisstar Peng Shuai spricht von „Missverständnis“
Djokovic, der sich zuvor gegen Covid-19-Impfstoffe ausgesprochen hatte, war bei seiner Ankunft in Australien ungeimpft. In seinem Urteil stellte der Richter fest, dass Djokovic im Falle einer Abschiebung für drei Jahre aus Australien verbannt worden wäre.
Das Visa-Debakel hatte Djokovics Chancen auf einen Rekordsieg bei den Australian Open, die am 17. Januar beginnen, bedroht. Djokovic hat das Turnier neunmal gewonnen, er strebt nun insgesamt seinen 21. Grand-Slam-Titel an.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала