Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

In Teslas Fußstapfen: Vietnamesischer Konzern will E-Autos in Deutschland bauen

© REUTERS / STEVE MARCUSDas Elektromodell VF9 auf der Technologie-Messe CES in Las Vegas
Das Elektromodell VF9 auf der Technologie-Messe CES in Las Vegas - SNA, 1920, 06.01.2022
Abonnieren
Nach Tesla will auch Vinfast Elektroautos in Deutschland bauen und schaut sich nach einem passenden Standort um. Die erste vietnamesische Automarke will nach eigener Aussage nah am Markt produzieren, um die Kunden zu überzeugen.
Eine entsprechende Kooperation mit der deutschen Außenwirtschaftsagentur GTAI gab das vietnamesische Unternehmen am Donnerstag bekannt, wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet.
Besonders seit Corona sei die Zeit vorbei, Autos rund um die Welt zu transportieren, begründete die neue Vinfast-Chefin Le Thi Thu Thuy die Entscheidung. Man müsse nah am Markt produzieren, um die Kunden zu überzeugen.
Ein Produktionsstandort in der größten europäischen Volkswirtschaft sei für die Strategie des Unternehmens ein Meilenstein. Zu Größe, Kriterien oder Zeitrahmen der Investition wurde nichts mitgeteilt. Vinfast ist die erste vietnamesische Automarke. Das Unternehmen verfolgt auf dem Weltmarkt ehrgeizige Ziele mit Elektro-Fahrzeugen und hat in Hai Phong eine hochautomatisierte Produktion aufgebaut.
Eingang zur Baustelle einer Tesla-Fabrik in Grünheide - SNA, 1920, 19.12.2021
Produktionsstart verzögert sich: Genehmigungsverfahren für Tesla-Fabrik läuft noch
Auf der Technologie-Messe CES in Las Vegas stellte Vinfast nach eigenen Angaben eine komplette Elektro-Flotte mit fünf Fahrzeugen verschiedener Größen vor. Die beiden größten Autos könnten bereits bestellt werden. Größter Anteilseigner des Mutterkonzerns Vingroup ist der Milliardär Pham Nhat Vuong.
Der Elektroauto-Pionier Tesla baut seit 2020 an einer Großfabrik in Berlin-Brandenburg. Die Gigafactory im Ortsteil Freienbrink des märkischen Grünheide ist der erste Tesla-Produktionsstandort in Europa. Nach der in Kürze geplanten Fertigstellung sollen dort Fahrzeuge des Models Y sowie Batteriezellen vom Band rollen.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала